NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

EZB sieht mehr Vertrauen



Frankfurt am Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) rechnet im Laufe dieses Jahres mit einer Erholung der Wirtschaft im Euro-Raum. In jüngster Zeit hätten sich verschiedene Konjunkturindikatoren „weitgehend stabilisiert, wenn auch auf niedrigem Niveau“, schreiben die Währungshüter in ihrem Monatsbericht. Das Vertrauen an den Finanzmärkten habe „merklich zugenommen“. Zum Jahresauftakt muss sich der Währungsraum nach Einschätzung der EZB jedoch zunächst noch auf Gegenwind einstellen: „Insbesondere die notwendigen Bilanzanpassungen sowie die anhaltende Unsicherheit werden die Wirtschaftsentwicklung weiterhin belasten“, hieß es. dpa

Cirque du Soleil streicht Jobs

Montreal - Wegen wirtschaftlicher Probleme wird der weltberühmte Cirque du Soleil bis zu 400 Stellen streichen. Die meisten Jobs würden in der Zentrale im kanadischen Montreal wegfallen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Als Gründe gab es die Stärke des kanadischen Dollar, die Weltwirtschaftskrise und die gestiegenen Produktionskosten der Shows an. Der 1984 gegründete Cirque du Soleil hat derzeit 5000 Mitarbeiter weltweit. AFP

Citigroup verdient weniger

New York - Hohe Verluste beim Verkauf von Beteiligungen und andere Sondereffekte haben der Citigroup das Ergebnis verhagelt. Anders als die wichtigsten Konkurrenten konnte die drittgrößte US-Bank den Gewinn im vergangenen Jahr nicht steigern. Der Überschuss sei um ein Drittel auf 7,5 Milliarden US-Dollar (5,6 Milliarden Euro) gesunken. Dagegen konnte die Bank of America, die ebenfalls am Donnerstag Zahlen vorlegte, den Überschuss um 190 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar steigern. dpa

Gericht urteilt gegen Flexstrom

Berlin - Die Verbraucherzentrale Berlin hat mit ihrer Klage gegen Flexstrom vor dem Landgericht Berlin recht bekommen und eine von Flexstrom verwendete Klausel bei Bonuszahlungen als missverständlich und damit ungültig erklärt. Der Stromanbieter verspricht Neukunden einen „Aktionsbonus“, der nach zwölf Monaten erstattet werden soll. Kündigt der Kunde den Vertrag zum Ablauf der Mindestvertragsdauer, verweigert Flexstrom die Auszahlung unter Verweis auf seine AGBs. Das sei intransparent, sagte das Gericht (Az.: 16 O 640/11). Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Betroffene sollten per Einschreiben eine Frist für die Zahlung des Bonus von 14 Tagen setzen, raten die Verbraucherschützer. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben