NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Deutschen wird Rauchen zu teuer

Berlin - Höhere Tabaksteuern haben vielen Deutschen die Lust am Rauchen vermiest. Mit 82,4 Milliarden Zigaretten wurde im vorigen Jahr die niedrigste Menge Zigaretten seit der Wiedervereinigung verkauft, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Das waren zugleich 5,9 Prozent weniger Zigaretten als 2011. „Diese Entwicklungen sind auf die zum 1. Januar 2012 erfolgte Steuererhöhung bei allen Tabakerzeugnissen außer Pfeifentabak zurückzuführen“, erklärten die Statistiker. rtr

Weidmann warnt

Frankfurt am Main - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann sieht die Unabhängigkeit der Zentralbanken weltweit in Gefahr. „Den Notenbanken wird immer mehr Verantwortung zugeschoben, auch für Aufgaben, die außerhalb ihres Kernmandats liegen“, beklagte er beim Neujahrsempfang der Deutschen Börse am Montag. Schon heute seien, etwa in Ungarn oder Japan, wo die neue Regierung die Zentralbank dieser Tage zu einer weiteren massiven Lockerung ihrer Geldpolitik drängt, „bedenkliche Übergriffe“ zu beobachten. „Eine Folge, ob gewollt oder ungewollt, könnte eine zunehmende Politisierung der Wechselkurse sein.“rtr

Neuer Chef für die Euro-Gruppe

Brüssel - Der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem ist von den Euro-Finanzministern als Nachfolger des Luxemburgers Jean-Claude Juncker zum Chef der Eurogruppe gewählt worden. Das teilte der Sprecher Junckers am Montagabend in Brüssel mit. Dijsselbloem hatte zuvor erklärt, er wolle sich als Chef der Eurogruppe dafür einsetzen, das Vertrauen in den Euro zu stärken. Dazu gehöre auch, die Staatshaushalte wieder auszugleichen. AFP

Banken zahlen Gebühren zurück

Berlin - Viele Banken und Sparkassen zahlen ihren Kunden unzulässig erhobene Gebühren für ein Pfändungsschutzkonto zurück. 31 von 46 Instituten hätten ein entsprechendes Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom November umgesetzt, wollten dies noch tun oder prüften dies, teilte der Bundesverband der Verbraucherzentralen am Montag mit. Das BGH hatte entschieden, dass Kreditinstitute für ein solches P-Konto keine höheren Gebühren verlangen dürfen als für ein normales Girokonto. Tsp

Europas Banken sind skeptisch

Frankfurt am Main - Europas Banken erwarten ein schwieriges Jahr 2013. Etwa ein Drittel der Institute hält die Euro-Schuldenkrise noch lange nicht für ausgestanden und stellt sich auf weitere Rückschläge ein, wie aus dem am Montag vorgelegten „Europäischen Bankenbarometer 2013“ der Prüfungsgesellschaft Ernst & Young hervorgeht. Eine Folge: In Deutschland wollen vier von zehn Banken in den kommenden Monaten Stellen abbauen. Für die Studie wurden 269 führende Banken in Europa befragt. dpa

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben