NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nike hängt Adidas ab

München - Nike sprintet seinem ärgsten Konkurrenten Adidas bei den Patentanmeldungen davon. Von den in den Jahren 2000 bis 2010 angemeldeten Patenten der fünf größten Sportartikelhersteller entfallen gut drei Viertel auf den US-Weltmarktführer, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie der Münchner Patentkanzlei Grünecker hervorgeht. Auf Adidas gehen 15 Prozent der Europäischen Patentanmeldungen zurück, auf Puma fünf Prozent. Asics und die Adidas-Fitnesstochter Reebok verzeichnen zwei beziehungsweise ein Prozent. Insgesamt meldete Nike zwischen 2000 und 2010 in Europa rund 650 Patente auf Schuhe, Kleidung oder Sportgeräte an. Allein für Schuhe habe Nike in den vergangenen 20 Jahren über 300 Patente beim Europäischen Patentamt angemeldet - Adidas dagegen nur 56. dpa

Media-Saturn-Mitgründer steigt aus

Düsseldorf - Media-Saturn-Mitgründer Leopold Stiefel (67) verkauft seinen Drei-Prozent-Anteil an dem Unternehmen an den Mehrheitsgesellschafter Metro. Das teilte sein Büro am Montag in Ingolstadt mit. Damit erhöht die Metro ihren Anteil auf 78 Prozent. Am Kräfteverhältnis im Streit mit dem anderen Mitgründer und Minderheitsgesellschafter Erich Kellerhals ändert sich durch Stiefels Verkauf aber nichts. Mit seinen 21,6 Prozent hat Kellerhals in der Gesellschafterversammlung nach wie vor eine Sperrminorität. dpaMETRO AG]

Ryanair peilt mehr Gewinn an

Dublin - Der irische Billigflieger Ryanair steuert nach einem starken Winterstart auf ein höheres Gewinnziel zu. Im laufenden Geschäftsjahr bis Ende März 2013 dürfte der Überschuss fast 540 Millionen Euro erreichen, kündigte Unternehmenschef Michael ÒLeary am Montag an. Bisher war er von lediglich 490 bis 520 Millionen Euro ausgegangen. Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Dezember verdiente Ryanair dank höherer Ticketpreise unter dem Strich 18 Millionen Euro, gut ein Fünftel mehr als ein Jahr zuvor. Während die Zahl der Fluggäste um drei Prozent auf 17,3 Millionen wuchs, kletterte der Umsatz parallel um 15 Prozent auf 969 Millionen Euro. dpa

EADS-Raumfahrttochter wächst

Paris - Die EADS-Raumfahrtsparte Astrium hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf 5,8 Milliarden Euro gesteigert. Wachstumstreiber war die Übernahme des US-Dienstleisters Vizada, aber auch auf vergleichbarer Basis legte der Umsatz um sieben Prozent zu, wie Astrium-Chef François Auque am Montag in Paris sagte. Astrium habe neun selbst gebaute Satelliten ins All gebracht, und das Servicegeschäft habe sich robust entwickelt. Der Auftragseingang stieg trotz wachsender Konkurrenz auf 3,8 Milliarden Euro. dpa

Dekabank erweitert Vorstand

Frankfurt am Main - Die Dekabank erweitert ihren Vorstand und holt den derzeitigen LBB-Risikovorstand Martin K. Müller als neuen Finanzchef an Bord. Der 51-Jährige Müller solle zum 1. April 2013 das neu geschaffene Vorstandsdezernat für alle Finanz- und Betriebsfunktionen übernehmen, teilte der Dienstleister der Sparkassen am Montag in Frankfurt am Main mit. Die Landesbank Berlin (LBB) und die Dekabank bündeln momentan das kundenorientierte Kapitalmarktgeschäft und die Vermögensverwaltung unter dem Dach der Dekabank. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben