NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schweizer liefern USA Kontodaten

Bern - Amerikaner können spätestens ab 2014 keine Schwarzgeldvermögen mehr in der Schweiz verstecken. Ein entsprechendes Abkommen ist nach langwierigen Verhandlungen am Donnerstag in Bern von US-Botschafter Don Beyer und Finanzstaatssekretär Michael Ambühl unterzeichnet worden. Mit dem Vertrag verpflichtet sich die Schweiz zur Einhaltung der Vorschriften des US-Steuergesetzes „Foreign Account Tax Compliance Act“ (Fatca). Danach müssen ausländische Geldinstitute Konten von US-Staatsbürgern den US-Behörden melden. dpa

Karstadt legt verspätet Bilanz vor

Essen/Bonn - Mit mehreren Monaten Verspätung hat der Warenhauskonzern Karstadt in dieser Woche seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2010/2011 veröffentlicht. Sie enthält leicht auf 3,2 Milliarden Euro gesunkene Umsätze (Vorjahr 3,3) und ein positives Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 16,3 Millionen Euro (plus 2,2 Millionen Euro). Aufwendungen für den Strategiewechsel nach der Insolvenz führten zu einem Verlust von 20,8 Millionen Euro, wie aus der im Bundesanzeiger veröffentlichten Bilanz hervorgeht. Karstadt hatte zuvor ein Ordnungsgeld von 2500 Euro wegen verspäteter Bilanzvorlage zahlen müssen, wie eine Sprecherin des Bundesamtes für Justiz bestätigte. dpa

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst Potsdam - Die Gewerkschaft Verdi hat nach einer ergebnislosen zweiten Runde der Tarifverhandlungen Warnstreiks für die rund 800 000 Angestellten der Länder angekündigt. Die Arbeitgeberseite hatte erneut kein Angebot gemacht. Welche Größenordnung die Aktionen haben und welche Regionen und Bereiche betroffen sein könnten, blieb zunächst unklar. In den Ausstand dürften unter anderem angestellte Lehrer treten. Möglich wären aber auch Streiks von Straßenwärtern, Verwaltungsangestellten oder Personal von Universitätskliniken. dpa

Sparkassen zahlen für LBB Berlin

Berlin - Die ostdeutschen Sparkassen haben im vergangenen Jahr 96,2 Millionen Euro auf ihre Beteiligung an der Landesbank Berlin (LBB) abgeschrieben. Das entspreche etwa der Hälfte ihres Engagements, sagte Claus Friedrich Holtmann, Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbands am Donnerstag. Er habe die Hoffnung, dass man bei der Umstrukturierung der LBB in diesem Jahr „einen großen Schritt“ weiterkomme. „Die frohe Botschaft ist, dass wir uns die Abschreibung leisten konnten“, sagte Holtmann. Denn die Sparkassen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt haben 2012 ihren Vorsteuergewinn um 1,3 Prozent auf 578 Millionen Euro gesteigert.cne

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben