NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Weitere Verdächtige bei S&K

Frankfurt am Main - Im Multimillionen-Anlageskandal um die Frankfurter Immobiliengruppe S&K sind zwei weitere Verdächtige in Untersuchungshaft genommen worden. Es handelt sich um den Vertriebschef der S&K-Gruppe sowie einen weiteren Verdächtigen, der mehrere Geschäftsführerposten in dem Firmennetz bekleidete, bestätigte am Freitag die Staatsanwaltschaft Frankfurt. Damit befinden sich inzwischen acht Männer in Untersuchungshaft. Sie werden verdächtigt, mittels eines Schneeballsystems Tausende Anleger geprellt zu haben. Die Ermittler gehen von einem Schaden von mehr als 100 Millionen Euro aus. dpa

ING-Diba macht weniger Gewinn

Frankfurt am Main - Die ING-Diba hat trotz zusätzlicher Kunden und eines kräftigen Einlagenwachstums im vergangenen Jahr weniger Gewinn gemacht als 2011. Der Vorsteuergewinn sank nach vorläufigen Zahlen auf 485 (Vorjahr: 660) Millionen Euro, der Überschuss auf 324 (449) Millionen Euro. Zur Begründung erklärte Europas größte Direktbank am Freitag in Frankfurt, sie habe ihren Kunden trotz historisch niedriger Zinsen im Euroraum bessere Konditionen geboten als viele Wettbewerber. Zudem seien Risiken bei Staatsanleihen abgebaut worden. Die Bank mit ihren inzwischen 7,8 Millionen Kunden stellt sich auch für 2013 auf ein herausforderndes Umfeld ein. dpa

ING-DIBA AG]

Berliner Industrie stellt sich vor

Berlin – Insgesamt 33 Unternehmen und Standorte laden am 15. Mai 2013 zur zweiten „Langen Nacht der Industrie“. ING-DIBA AG]Bei dem Projekt des Netzwerkes Industriepolitik, einem Bündnis aus Wirtschaft, Gewerkschaften und Politik, sollen verschiedene Berufsfelder und Arbeitsabläufe in einzelnen Betrieben vorgestellt werden./ING-DIBA AG] ING-DIBA AG]Mit dabei sind Mittelständler wie auch Großunternehmen./ING-DIBA AG]ING-DIBA AG] Online-Anmeldungen sind ab sofort unter www.lange- nacht-der-industrie.de möglich, wo auch eine Liste aller Teilnehmer zu finden ist. Das Mindestalter ist 14 Jahre. Die Teilnahme ist kostenlos. /ING-DIBA AG]Tsp

EU geht gegen illegales Holz vor

Brüssel - Die Europäische Union geht strenger gegen den Handel mit illegal geschlagenem Holz vor. Am Sonntag treten neue Rechtsvorschriften in Kraft, die das „Inverkehrbringen“ von Holz sowie von Produkten aus illegalem Holzeinschlag in Europa verbieten, wie die EU-Kommission am Freitag in Brüssel mitteilte. Die Bestimmung bezieht sich auf Holz aus der EU ebenso wie etwa aus afrikanischen oder asiatischen Ländern eingeführte Ware. In Deutschland werden die Bestimmungen mit schärferen Strafen umgesetzt, darunter Geld- und Freiheitsstrafen. AFP

Ausstellerrückgang bei der Cebit

Hannover - Knapp 4100 Unternehmen aus 70 Ländern zeigen in der kommenden Woche bei der weltgrößten Computermesse Cebit in Hannover ihre Neuheiten – das sind rund 100 weniger als im Vorjahr. Die Messe steht in diesem Jahr im Zeichen des Teilens im Internet. „Shareconomy“ lautet das Motto der Hightech-Schau, die vom 5. bis 9. März 2013 auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. Partnerland der Cebit ist in diesem Jahr Polen. Premier Donald Tusk eröffnet die Hightech-Messe am Montagabend zusammen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Aus Berlin sind 134 Aussteller vertreten, aus der Hauptstadtregion 163. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben