NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Regierung in Paris springt Frauen bei



Paris - Im Kampf gegen die ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern will die französische Regierung notfalls Geldstrafen gegen Unternehmen verhängen. Wenn es innerhalb der kommenden sechs Monate keine Fortschritte bei diesem Thema gebe, werde es Sanktionen geben, kündigte Frauenministerin Najat Vallaud-Belkacem am Freitag in der Tageszeitung „Le Parisien“ an. Die Höhe der Geldstrafen könne bei bis zu einem Prozent der Personalkosten liegen. Wie in Deutschland verdienen Frauen auch in Frankreich bei gleicher Qualifikation und Tätigkeit häufig spürbar weniger als Männer. dpa

US-Arbeitsmarkt erholt sich

Washington - Die Erholung auf dem US-Arbeitsmarkt nimmt wieder Fahrt auf. Die Arbeitslosenquote sank im Februar von 7,9 auf 7,7 Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit Ende 2008, als sich das Land in der Rezession befand, wie die US-Regierung am Freitag in Washington mitteilte. Insgesamt wurden 236 000 neue Jobs geschaffen, wesentlich mehr, als Volkswirte erwartet hatten. Vor einem Jahr hatte die Quote noch bei 8,3 Prozent gelegen. Der tatsächliche Anteil der Bürger in Lohn und Brot hat sich jedoch wegen des Bevölkerungswachstums nicht verändert. Er liegt wie vor einem Jahr bei 58,6 Prozent. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar