NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Ausländer kaufen weniger Immobilien

Berlin - Ausländer kaufen nach Erkenntnissen der Bundesbank nicht in großem Stil deutsche Häuser und Wohnungen auf. Im Gegenteil: Sie stießen 2012 unterm Strich sogar Immobilien ab, hieß es in dem am Montag veröffentlichten Monatsbericht. Allerdings räumt die Bundesbank ein, dass längst nicht alle Geschäfte bekannt werden. 2012 wurden ausländische Käufe im Wert von rund 700 Millionen Euro erfasst. Dem standen Verkäufe von knapp 1,6 Milliarden Euro gegenüber. rtr

CO2-Reduzierung rechnet sich

Berlin - Die ökonomischen Vorteile der in Europa geplanten Umstellung auf klimafreundlichere Fahrzeugflotten überwiegen die Mehrausgaben. Zu diesem Ergebnis kommt eine in Brüssel vorgestellte Studie im Auftrag der European Climate Foundation. So spare der Besitzer eines effizienten Neuwagens im Jahr 2020, der 1000 Euro mehr koste als ein durchschnittlicher Neuwagen im Jahr 2010, etwa 400 Euro an Treibstoffkosten im Jahr. mot

Bahn tauscht Netz-Vorstand aus

Berlin - Das Gleisnetz der Bahn, 2012 die gewinnstärkste Sparte im Konzern, bekommt überraschend eine neue Führung. Nach Tagesspiegel-Informationen rückt Frank Sennhenn, bislang Leiter der zweitlukrativsten Sparte Regionalverkehr, an die Stelle des bisherigen Chefs Oliver Kraft. Die Entscheidung darüber soll auf einer Aufsichtsratssitzung am Dienstag fallen. Ein Bahn-Sprecher wollte zu dem Thema und über mögliche Gründe nichts sagen. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben