NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zalando bietet jetzt auch Luxus an

Berlin - Die Betreiber des Online-Modehändlers Zalando setzen verstärkt auf das Luxus-Segment. Unter dem Namen Emeza geht ein neuer Shop mit 120 gehobenen Marken an den Start, wie das Berliner Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Plattform solle eigenständig geführt werden, hieß es. Die Konditionen sind etwas anders als bei Zalando: Retouren sind zwar auch kostenlos, aber nur binnen 30 statt 100 Tagen, wie Geschäftsführer Felix Zirkler dem „Handelsblatt“ sagte. Emeza solle „mittelfristig profitabel“ wirtschaften. Zalando wächst rasant – schreibt aber noch Verluste. Im vergangenen Jahr verdoppelte der Online-Shop den Umsatz auf über eine Milliarde Euro. Zalando beliefert inzwischen rund zehn Millionen Kunden in 14 Ländern. dpa

United Internet schafft Rekordumsatz

Frankfurt am Main/Montabaur - Der Internetdienstleister United Internet hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr auf eine neue Bestmarke gesteigert. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 14,4 Prozent auf knapp 2,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen in Montabaur mitteilte. Auch in diesem Jahr ist ein hohes Umsatzplus von zehn Prozent geplant. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank wegen Sondereffekten um acht Prozent auf knapp 233 Millionen Euro. Wegen schwacher Werbegeschäfte auf brachliegenden Internetseiten der Tochter Sedo musste das Unternehmen 46,3 Millionen Euro abschreiben. Der Verkauf von Freenet spielte auf der anderen Seite knapp 18 Millionen Euro ein. dpa

Weinproduktion weltweit rückläufig

Paris - Die Weinherstellung ist im vergangenen Jahr weltweit um fünf Prozent auf 250,9 Millionen Hektoliter zurückgegangen. Größter Verlierer in Europa mit einem Minus von 17 Prozent war Frankreich. Mit 42,2 Millionen Hektolitern konnte das Land aber seinen Platz als wichtigstes Weinanbauland knapp vor Italien (40,1) verteidigen. Das gab die Internationale Organisation für Rebe und Wein (OIV) am Donnerstag in Paris bekannt. Für Deutschland berechneten die Experten dagegen einen Zuwachs von vier Prozent auf 9,5 Millionen Hektoliter. Internationaler Gewinner ist Chile, das seine Produktion um 20 Prozent auf nunmehr 12,6 Millionen Hektoliter steigerte. dpa



Schaeffler fährt Rekordumsatz ein

Herzogenaurach - Dank der starken Nachfrage aus Nordamerika und Asien hat der Automobilzulieferer Schaeffler im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz erzielt. Die Erlöse stiegen 2012 um 4,0 Prozent auf 11,13 Milliarden Euro, wie das hoch verschuldete Unternehmen am Donnerstag in Herzogenaurach mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging hingegen um gut 16 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zurück. Der Konzerngewinn sank um zwei Prozent auf 884 Millionen Euro; zum Ertrag trug die Beteiligung an Continental 554 Millionen Euro bei. Die für das operative Geschäft zuständige Schaeffler AG war Ende 2012 noch mit 6,8 Milliarden Euro verschuldet. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben