NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Allianz wird türkischer Marktführer

München - Die Allianz steigt mit dem teuersten Zukauf seit sechs Jahren zum größten Versicherer in der Türkei auf. Der Münchner Finanzkonzern zahlt netto 684 Millionen Euro für 94 Prozent an Yapi Kredi Sigorta und 80 Prozent an dessen Lebens- und Rentenversicherungstochter Yapi Kredi Emeklilik, wie die Verhandlungspartner am Mittwoch mitteilten. Die Allianz verdoppelt damit ihren Marktanteil in dem schnell wachsenden, aber mit Versicherungen unterversorgten Land. Yapi Kredi, mit 6,5 Millionen Kunden die viertgrößte private Bank in der Türkei, ist ein Gemeinschaftsunternehmen der heimischen Koc Holding mit der italienischen Großbank UniCredit. Die Versicherungstochter Yapi Kredi Sigorta wird beim Verkauf mit 815 Millionen Euro bewertet. rtr

Ergo kosten Fehler viel Geld

Düsseldorf - Die Versicherungsgruppe Ergo kommen fehlerhafte oder falsch eingruppierte Verträge aus den vergangenen Jahren im Nachhinein teuer zu stehen. Allein für die rückwirkende Umstellung von Verträgen zur betrieblichen Altersvorsorge auf günstigere Konditionen muss Ergo bis zu 3,4 Millionen Euro aufwenden, wie aus einer aktualisierten Übersicht der Versicherungsgruppe im Internet hervorgeht. Die Neuberechnungen von 12 000 Riester-Verträgen aus dem Jahr 2005 werden Ergo bis zu knapp einer Million Euro kosten. dpa

Frankreichs Wirtschaft schrumpft

Paris - Frankreich, nach Deutschland zweitgrößte Wirtschaftsnation im EuroRaum hat im vierten Quartal 2012 ein Minus von 0,3 Prozent beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) zum Vorquartal verzeichnet. Für das gesamte Jahr 2012 steht in Frankreich damit 0,0 Prozent beim Wachstum, also Stagnation, wie die Statistikbehörde Insee mitteilte. Die Zahl der Arbeitslosen stieg im 22. Monat in Folge. Mit 3,188 Millionen waren Ende Februar 18 400 Menschen mehr auf Arbeitssuche als im Vormonat. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben