NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Spritpreise steigen kräftig



München - Deutschlands Autofahrer sind nach ADAC-Angaben zu Ostern an den Tankstellen kräftig zur Kasse gebeten worden. Laut Kraftstoff-Preisdatenbank war der Karfreitag der teuerste Tag des Monats, wie der Automobilclub am Dienstag in München mitteilte. Ein Liter Super E10 habe am 29. März im Schnitt 1,611 Euro gekostet und damit 8,9 Cent mehr als am 12. März, dem günstigsten Tag des Monats. Auch beim Diesel erwies sich der Karfreitag mit 1,449 Euro je Liter als teuerster Tag. Am günstigsten tankten Dieselfahrer ebenfalls am 12. März mit 1,380 Euro je Liter. dpa

Bertelsmann übernimmt BMG ganz

Gütersloh/Berlin - Der Medienkonzern Bertelsmann ist wieder alleiniger Eigentümer des Musikrechteunternehmens BMG. Es lägen nunmehr alle kartellrechtlichen Genehmigungen für die vollständige Übernahme vor, teilte Bertelsmann am Dienstag mit. 2008 hatte der Konzern die Musiksparte fast komplett verkauft. Seit 2009 wurde mit Unterstützung des Finanzinvestors Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) das inzwischen viertgrößte Musikrechteunternehmen der Welt aufgebaut. Anfang März hatte Bertelsmann den 51-Prozent-Anteil von KKR übernommen. Branchenkenner schätzen den Kaufpreis auf 700 bis 800 Millionen Euro einschließlich Schuldenübernahme. dpa

Starke Immobiliennachfrage

Hamburg - Die Nachfrage nach Wohn- und Geschäftshäusern in Deutschland boomt – auch in mittleren Großstädten. Investoren suchten angesichts der europäischen Staatsschuldenkrise nach solchen Immobilien als sichere Kapitalanlage, heißt es im Deutschland-Marktbericht 2013 von Engel & Völkers Commercial. 2012 wurden nach Berechnung des Hamburger Immobilienunternehmens mit Objekten, die Geschäfts- und Wohnfläche unter einem Dach bieten, bundesweit rund 20,4 Milliarden Euro umgesetzt – nach 17 Milliarden Euro im Vorjahr. Um rund ein Zehntel legte die Anzahl der verkauften Objekte zu. Neben den Metropolen sind nach seiner Einschätzung auch Städte mit positiver wirtschaftlicher und soziodemografischer Entwicklung wie Hochschulstandorte interessant geworden. dpa

Franzosen kaufen weniger Autos

Paris - Die Talfahrt am französischen Automarkt hat sich im März noch einmal beschleunigt: Die Zahl der Neuzulassungen ging im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16,4 Prozent zurück, wie der Verband der französischen Autobauer (CCFA) am Dienstag mitteilte. Vor allem der angeschlagene Autobauer PSA Peugeot Citroën musste einen Einbruch bei seinen Neuzulassungen um 23,6 Prozent hinnehmen. Im gesamten Jahr 2012 war die Zahl der Neuzulassungen um knapp 14 Prozent geschrumpft. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben