NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gemeinschaft gegen Steuerbetrug

Berlin - Die fünf größten und wichtigsten europäischen Volkswirtschaften wollen bei der Bekämpfung des Steuerbetrugs enger zusammenarbeiten. In einem Brief an die EU-Kommission kündigten die Finanzminister von Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien (G5) an, zunächst den Informationsaustausch über die Regeln der EU-Zinsrichtlinie hinaus zu erweitern. rtr

Deutsche Bahn baut Busnetz aus

Berlin - Die Deutsche Bahn erweitert ihr Fernbus-Streckennetz. Zwischen Berlin und Krakau gibt es ab 15. April eine tägliche Verbindung mit Stops in Breslau und Kattowitz. Tickets kosten ab 29 Euro. Ab Montag gibt es auch eine zweite Linie von Berlin nach München: Die erste legt in achteinhalb Stunden neun Zwischenhalte ein, die zweite stoppt viermal und soll die Strecke in unter sieben Stunden schaffen. Ein Platz kostet ab 22 Euro. brö

Ex-Apple-Manager verliert Job

New York - Bei Apple baute Ron Johnson einst die stylischen Ladengeschäfte auf; bei der großen US-Bekleidungskette J. C. Penney scheiterte „Mr. Genius Bar“. Nach anderthalb Jahren an der Firmenspitze ist dort für ihn Schluss. Mit Johnson an der Spitze brachen die Verkäufe ein und horrende Verluste türmten sich auf. J. C. Penney teilte am späten Montag mit, dass Johnsons Vorgänger Myron Ullman nun die Konzernführung übernimmt. dpa

Tarifeinigung bei Coca-Cola

Berlin - Beim größten deutschen Getränkehersteller Coca-Cola ist ein Streik abgewendet. Die Arbeitgeber einigten sich nach Angaben eines Sprechers am Dienstag auf einen Tarifkompromiss mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Laut Coca-Cola bekommen die Beschäftigten rückwirkend zum 1. Januar 3,5 Prozent mehr Geld, 2014 steigen die Entgelte um weitere 3 Prozent. dpa

Whats-App dementiert Gerüchte

Berlin - Das auf die Echtzeit-Kommunikation im Internet spezialisierte Unternehmen Whats-App hat Gerüchte einer geplanten Übernahme durch Google zurückgewiesen. Es gebe keine Gespräche mit Google, erklärte Manager Neeraj Arora nach Informationen des US-Technologieblogs „All Things D“. Die 2009 gegründete Plattform übermittelt täglich mehr als zehn Milliarden Mitteilungen von Smartphone-Nutzern.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben