NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

JP Morgan verdient mehr



New York - Die größte US-Bank JP Morgan hat auch zu Jahresbeginn 2013 wieder prächtig verdient. Im ersten Quartal legte der Überschuss dank glänzender Geschäfte mit Immobilienkrediten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 33 Prozent auf 6,53 Milliarden Dollar zu. Der Gewinnsprung fiel auch deshalb so kräftig aus, weil der Vorjahreswert durch die Spekulationsverluste einer Londoner Abteilung belastet war. Die Bank profitierte in den ersten drei Monaten dieses Jahres erneut von der Erholung des US-Immobilienmarkts. Die Preise steigen dank der niedrigen Zinsen, die Zahl der säumigen Schuldner nimmt ab und mehr Menschen kaufen wieder ein Haus. dpa

Twitter wird musikalisch

San Francisco - Mit dem Kauf des Musikdienstes We Are Hunted verstärkt Twitter die Erwartung, dass der Kurzmitteilungsdienst schon bald ein eigenes Musikangebot startet. We Are Hunted teilte auf seiner Webseite mit, dass es seine Arbeit nun als Teil des Twitter-Teams fortsetzen werde. Der bisherige Dienst werde geschlossen. Dort konnten die Nutzer neu erschienene Musiktitel im direkten Streaming anhören. We Are Hunted verwendete die Nutzerdaten sowie Twitter-Mitteilungen, um eine Hitliste der beliebtesten Neuerscheinungen zu erstellen. dpa

Rewe stellt Touristiksparte neu auf

Frankfurt am Main - Die Touristik der Rewe Group hat sich neu aufgestellt. ITS, Jahn Reisen, Tjaereborg, Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen firmieren künftig unter der Dachmarke DER Touristik. Das neu gestaltete Logo solle weltweit zum Erkennungszeichen werden, erklärte Touristik-Chef Norbert Fiebig am Freitag. Bis zum Ende dieses Jahres sollen rund 750 der 2100 DER- Reisebüros das neue Logo tragen. Die Kosten bezifferte Fiebig auf einen zweistelligen Millionenbetrag. dpa

O2 und E-Plus bald in einem Netz?

London - Die Mutterkonzerne der Mobilfunkgesellschaften E-Plus und O2, KPN aus den Niederlanden und Telefónica aus Spanien, erwägen einem Bericht der „Financial Times“ zufolge eine Zusammenlegung ihrer Netze in Deutschland. Das würde es den beiden hoch verschuldeten Konzernen ermöglichen, nötige Investitionen zu stemmen. Die Zusammenlegung der Netze würde auch eher von den Wettbewerbsbehörden akzeptiert als eine vollständige Fusion der beiden Mobilfunkanbieter, die die Konzerne im vergangenen Sommer ergebnislos diskutiert hatten. O2 ist die Nummer drei, E-Plus die Nummer vier auf dem Mobilfunkmarkt nach der Deutschen Telekom und Vodafone. dpa

Russland befürchtet Rezession

Moskau - Russland droht nach Angaben von Wirtschaftsminister Andrej Belousow in diesem Herbst ein massives Konjunkturloch. „Falls wir nicht für eine gewisse Zeit Wachstum sehen, könnten wir in eine Rezession abgleiten“, sagte Belousow am Freitag. Die Führung in Moskau hatte ihre Wachstumsprognose für 2013 erst am Vortag von 3,6 Prozent auf 2,4 Prozent gesenkt. Damit droht der Rohstoffmacht das konjunkturell schwächste Jahr seit 2009. Auch der geschätzte Kapitalabfluss liegt mit 30 Milliarden bis 35 Milliarden Dollar deutlich über den Voraussagen. „Wir werden Vorschläge ausarbeiten, wie das Wachstum angekurbelt werden könnte“, sagte Belousow. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben