NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Inflation steigt auf niedrigem Niveau

Wiesbaden - Die Inflation in Deutschland hat im Mai wieder etwas angezogen. Die Jahresteuerung stieg von 1,2 Prozent im April auf 1,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Schätzungen am Mittwoch mitteilte. Insbesondere Nahrungsmittel trieben das Preisniveau nach oben. Sie verteuerten sich im Jahresvergleich um 5,3 Prozent, während die Preise für Kraftstoffe und Haushaltsenergie im Einklang mit der Gesamtteuerung anzogen. Binnen Monatsfrist stiegen die Verbraucherpreise um 0,4 Prozent. dpa

Schwacher Start für Fahrradhändler

Wiesbaden - Die Fahrradhändler in Deutschland sind schwach ins Jahr 2013 gestartet. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes lag der Umsatz im ersten Quartal um 1,8 Prozent unter dem Durchschnitt der vergangenen sechs Jahre. Besonders deutlich fiel der Umsatz im März ab, der 20,8 Prozent unter dem Vorjahresmonat lag. Im März 2012 war allerdings vor allem das warme Frühlingswetter für den Nachfrageboom verantwortlich, der sich in diesem Jahr bei um sieben Grad niedrigeren Durchschnittstemperaturen nicht wiederholte. Die umsatzstärkste Jahreszeit der Branche sind die Monate April bis Juli. dpa

Berliner Wirtschaft bildet mehr aus

Berlin - Die IHK zieht für Berlin eine positive Bilanz des Ausbildungsjahres 2012: Demnach haben 9409 junge Menschen eine betriebliche Ausbildung in Industrie, Handel oder Dienstleistung begonnen. Das seien 2,6 Prozent mehr neue Verträge als im Vorjahr und dies obwohl die Zahl der Schulabgänger ohne Hochschulreife im Vergleich zu 2007 um 20 Prozent zurückgegangen sei. Klar sei, „die positive Wirtschaftsentwicklung, wie wir sie derzeit in Berlin haben, wirkt sich erst mit Verzögerung auf den Ausbildungsmarkt aus“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Eder. Tsp

Total muss Millionenstrafe zahlen

Washington/Paris - Die USA knöpfen dem französischen Ölkonzern Total fast 400 Millionen Dollar ab. Das Justizministerium und die Börsenaufsicht SEC werfen dem Konzern vor, einen einflussreichen iranischen Offiziellen zwischen 1995 und 2004 mit insgesamt rund 60 Millionen Dollar bestochen zu haben, um an Förderlizenzen für Öl- und Gasfelder zu gelangen. Die USA verfolgen derartige Vergehen im Ausland unter dem „Foreign Corrupt Practices Act“. Total ist zudem an der New Yorker Börse notiert. Die SEC kassiert 153 Millionen Dollar, die restlichen 245,2 Millionen Dollar gehen an das Justizministerium. Darüber hinaus muss der Konzern seine internen Korruptionskontrollen verschärfen und steht drei Jahre lang unter Beobachtung eines unabhängigen Kontrolleurs. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben