NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

27 Millionen Euro für Researchgate

Berlin - Jetzt ist es bestätigt: Das Berliner Start-up Researchgate gewinnt Bill Gates als neuen Investor. Neben dem Microsoft-Gründer beteiligt sich auch Tenaya Capital an der Finanzierungsrunde über 35 Millionen Dollar (knapp 27 Millionen Euro), ebenso wie die bisherigen Investoren, zu denen der Founders Fund gehört. Das teilte die Firma am Dienstagabend mit. Researchgate will das Kapital für neue Infrastruktur zur Vernetzung von Wissenschaftlern und die Publikation von Forschungsergebnissen einsetzen. „Unser Ziel ist es, die Wissenschaft aus dem Elfenbeinturm zu befreien. Wir wollen Wissen digitalisieren, zugänglich machen und somit den Fortschritt vorantreiben”, sagte Ijad Madisch, Mitgründer und Chef des Unternehmens. vis

Millionen Arbeitskräfte ungenutzt

Berlin - Deutschland lässt mehr als zwei Millionen Arbeitskräfte ungenutzt. Allein 850 000 Mütter könnten erwerbstätig werden, wenn es eine flächendeckende Ganztagesbetreuung für Kinder gäbe, errechnete das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI). Ungenutztes Potenzial sehen die Forscher auch bei verheirateten Frauen, Älteren, Akademikern, jungen Menschen, Langzeitarbeitslosen und Menschen mit ausländischen Wurzeln. Vorgeschlagen werden etwa ein späterer Renteneintritt, die Anerkennung ausländischer Abschlüsse, Weiterbildungen und ein Ende des Ehegattensplittings. Auftraggeber der Studie ist die arbeitgebernahe Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. dpa

Fracking-Gesetzentwurf gescheitert

Berlin - Der Gesetzentwurf der schwarz- gelben Bundesregierung zur Neuregelung der Gasförderung aus tiefen Gesteinsschichten, dem Fracking, ist gescheitert. Die Unionsfraktion im Bundestag habe entschieden, den Entwurf nicht mehr in dieser Wahlperiode einzubringen, teilte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) am Dienstag am Rande einer Fraktionssitzung in Berlin mit. dpa

Lehrstellen im Berliner Handwerk

Berlin - Die Berliner Handwerksbetriebe haben in diesem Jahr bis Ende Mai bereits 746 Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das sei ein Anstieg um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, teilte die Berliner Handelskammer am Dienstag mit. Rund 400 Lehrstellen seien noch frei. Jugendliche, die bislang noch ohne Ausbildungsplatz sind, hätten noch sehr gute Chancen. frr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben