NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schäuble bietet Südländern Hilfe an

Düsseldorf - Nach Spanien sollen auch Portugal und Italien Mittelstandshilfen aus Deutschland bekommen können. Das sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) der „Wirtschaftswoche“. Die Regierung wird demnach kleinen und mittelständischen Unternehmen vor Ort durch Kreditvergabe helfen. Einen entsprechenden Plan für Spanien im Umfang von 800 Millionen Euro hatte Schäuble vor kurzem vorgestellt. Demnach gibt die bundeseigene Förderbank KfW ein entsprechendes Globaldarlehen an ihr spanisches Pendant ICO weiter, die das Geld dann an die Betriebe verleiht. „Ich habe meinem portugiesischen Kollegen bereits gesagt: Das könnt Ihr auch alles haben“, sagte Schäuble. Auch italienischen Regierungsvertretern wolle er das Konzept anbieten. AFP

Wirtschaft fürchtet Sammelklagen

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die EU-Kommission gewarnt, im europäischen Recht eine Art Sammelklage nach amerikanischem Vorbild zuzulassen. Sollte Brüssel den Mitgliedstaaten „die Einführung bestimmter Instrumente des sogenannten kollektiven Rechtsschutzes“ ermöglichen, könnte dies „zu in Europa völlig neuen Missbrauchsrisiken führen“, sagte DIHK-Chefjustiziar Stephan Wernicke. Voraussichtlich am Dienstag will sich die EU-Kommission mit dem Thema Sammelklagen befassen. dpa

Air Berlin bestellt größere Flieger

Frankfurt am Main - Air Berlin erwartet kommendes Jahr wieder steigende Passagierzahlen. „Wie es aussieht, werden wir bald das Ende unseres Schrumpfkurses erreichen“, sagte Air-Berlin-Chef Wolfgang Prock-Schauer der „Wirtschaftswoche“. „Nach dem üblichen Tief im Winter könnten wir bereits ab dem kommenden Frühjahr wieder mehr Passagiere als im Vorjahr haben.“ Nach einer übereilten Expansion und hohen Verlusten befindet sich Air Berlin schon seit zwei Jahren in einer harten Sanierung. Trotzdem hält Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft am Kauf neuer Maschinen fest. „Wir haben gerade entschieden, dass wir unsere 15 bestellten neuen Flugzeuge vom Typ Boeing 787 Dreamliner nicht nur wie geplant übernehmen, wir kaufen auch statt der kleinsten die mittelgroße Version“, sagte Prock-Schauer. rtr

Tarifstreit der Versicherer beendet Hamburg - Der Tarifstreit in der Versicherungsbranche ist beendet – knapp 174 000 Beschäftigte im Innendienst bekommen noch in diesem Jahr mehr Geld. Darauf einigten sich die Gewerkschaft Verdi und der Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland (AGV) am Freitagabend in der dritten Verhandlungsrunde in Hamburg. Die Gehälter steigen in zwei Stufen: Die Mitarbeiter bekommen demnach vom 1. August 2013 an 3,2 Prozent mehr Geld, vom 1. Oktober 2014 an weitere 2,2 Prozent. Die Laufzeit des neuen Vertrages beträgt 24 Monate, bis Ende März 2015. dpa

Italiener sparen sich den Urlaub

Rom - Immer mehr Italiener können in den Zeiten der tiefen Krise nicht in den Sommerurlaub fahren. Gingen vor einem Jahr noch zwei von drei Italienern in die traditionellen Ferien, werden es zur heißen Zeit 2013 nur noch rund 58 Prozent sein. Das ergab eine in Rom veröffentlichte Umfrage des Unternehmerverbandes Confesercenti. Zum Vergleich: 2010 fuhren etwa vier Fünftel der Italiener in den Sommerurlaub, mit Vorliebe nach Sardinien. Wer noch urlauben kann, gibt nach der Befragung weniger Geld aus – im Schnitt 961 Euro pro Person. 2008 waren es noch 1056 Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben