NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Regulierer mahnen Bahn-Reform an

Berlin - Die Monopolkommission des Bundes hat fehlende Konkurrenz auf der Schiene kritisiert und die Regierung zum raschen Handeln aufgefordert. Die Entwicklung des Wettbewerbs auf den deutschen Märkten für Personen- und Güterverkehr bleibe unbefriedigend, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Sondergutachten der Regierungsberater. Daher müsse jetzt zum einen schnell das geplante Eisenbahn-Regulierungsgesetz umgesetzt werden, das die Deutsche Bahn schärfer kontrollieren und den Wettbewerb erleichtern soll. Zum anderen müsse es aber Ziel bleiben, das Schienennetz vom Staatskonzern zu trennen, um Diskriminierung von Konkurrenten über Trassengebühren und Zuteilungen auszuschließen. Die Bahn hält im Nahverkehr fast 80 Prozent und im Güterverkehr fast 70 Prozent des Marktes. Im Fernverkehr ist sie praktisch Monopolist. rtr

Air Berlin Piloten sagten Streik ab

Berlin - Die Piloten von Air Berlin verzichten im Streit um höhere Gehälter bis auf Weiteres auf die angedrohten Warnstreiks. Der Arbeitgeber habe, wie von der Vereinigung Cockpit gefordert, ein verbessertes Angebot zum Abschluss eines Vergütungstarifvertrags vorgelegt, teilte die Gewerkschaft am Donnerstagabend mit. „Wir haben nun eine Basis gefunden, auf der wir verhandeln können“, sagte ein Sprecher dem Tagesspiegel. Wie das verbesserte Angebot aussieht, wollte er nicht sagen. Die Verhandlungen könnten zwei bis drei Wochen dauern. In der Zeit dürften Air Berlin Kunden von Pilotenstreiks verschont bleiben. kph

AIR BERLIN]

Instagram erlaubt Teilen von Videos

Menlo Park - Nutzer der Foto-Plattform Instagram werden demnächst auch kurze Videos miteinander teilen können. Das kündigte der inzwischen zu Facebook gehörende Dienst am Donnerstag an. Die einzelnen Videos können bis zu 15 Sekunden lang sein, sagte Instagram-Mitgründer Kevin Systrom. Facebook verstärkt damit die Rivalität mit dem Kurznachrichtendienst Twitter, der bei seiner App Vine das Hochladen von sechs Sekunden langen Videos ermöglicht. Instagram hat inzwischen 130 Millionen Nutzer, wie Systrom sagte. Das sind rund 100 Millionen mehr als zur Übernahme durch Facebook vor einem Jahr. Das weltgrößte Online-Netzwerk zahlte knapp 800 Millionen Dollar für Instagram. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben