NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Proteste vor der Bosch-Zentrale

Gerlingen/Arnstadt - Am Donnerstag haben etwa 2000 Bosch-Mitarbeiter vor der Konzernzentrale in Gerlingen bei Stuttgart demonstriert. Grund für die Versammlung waren die Pläne von Bosch, die Solarsparte nach Milliardenverlusten aufzugeben und das Werk im thüringischen Arnstadt mit rund 1800 Beschäftigten zu schließen. Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) schloss sich den Mitarbeitern an.dpaIG METALL]BOSCH SOLAR]

B.Braun bekräftigt Rhön-KlageBOSCH SOLAR]

Melsungen/Bad Neustadt - Der Aktionärskrieg beim fränkischen Rhön-Klinikum spitzt sich zu. Der von einer wichtigen Abstimmung bei der Hauptversammlung ausgeschlossene Großaktionär B.Braun Holding bekräftigte am Donnerstag, dass er seine Anfechtungsklage gegen den Beschluss aufrechterhalte. Gleichzeitig warf die Gesellschaft dem Rhön-Management vor, das Ergebnis bewusst verfälscht zu haben. Nun wolle der Klinikbetreiber Fakten schaffen, bevor eine rechtliche Klärung erfolgt sei. Man werde die Klage in der gesetzlichen Frist von einem Monat bis zum 12. Juli beim Landgericht Nürnberg-Fürth einreichen, hieß es.dpa/BOSCH SOLAR]

Nissan-Renault rühmt Einsparungen

Paris - Die Autobauer Renault und Nissan haben durch ihre enge Zusammenarbeit im vergangenen Jahr soviel Geld eingespart wie nie zuvor. 2012 seien zusätzliche Synergieeffekte in Höhe von 2,69 Milliarden Euro entstanden, teilte die französisch-japanische Allianz am Donnerstag mit.BOSCH SOLAR] Das sind 54 Prozent mehr als 2011. Am meisten Geld wurde den Angaben zufolge durch die Kooperation im Einkauf gespart (851 Millionen Euro)./BOSCH SOLAR]BOSCH SOLAR] Für die Zukunft kündigte die 1999 gegründete Allianz weitere Anstrengungen um Synergieeffekte an/BOSCH SOLAR]. dpa

NKD steht vor Umbau und Verkauf

Bindlach - Der Textildiscounter NKD steht nach einem Wechsel im Management vor einem massiven Umbau. Der bisherige Eigentümer, die niedersächsische Textilgruppe Daun, will sich nach der Neuaufstellung zudem von der Firma trennen, wie das Unternehmen am Donnerstag im fränkischen Bindlach mitteilte. Die Firma mit fast 2000 Filialen und 8000 Beschäftigten sei wegen Managementfehlern nicht mehr in der Lage ohne Verluste zu wachsen. NKD machte 2010 einen Umsatz von rund 578 Millionen Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben