NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Online-Händler müssen Fiskus helfen



München - Internet-Handelsplattformen wie Amazon oder Ebay müssen die Daten ihrer Nutzer an die Steuerfahndung herausgeben – auch wenn sie sich vertraglich zur Geheimhaltung verpflichtet haben. Das teilte der Bundesfinanzhof, das oberste deutsche Steuergericht, am Mittwoch mit. Im konkreten Fall hatte die Steuerfahndung Hannover von einem Internet-Handelshaus die Namen aller Nutzer verlangt, die pro Jahr Waren für mehr als 17 500 Euro verkaufen. Dies hatte das Unternehmen abgelehnt. Um welches Unternehmen es sich konkret handelte, wollte ein Sprecher des Bundesfinanzhofs mit Verweis auf das Steuergeheimnis nicht preisgeben (Aktenzeichen II R 15/12). dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben