NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Noch mehr Griechen arbeitslos

Athen - Der Arbeitsmarkt im rezessionsgeplagten Griechenland hangelt sich von einem Rekordhoch zum nächsten: Die Arbeitslosenquote stieg im April auf 26,9 von 26,8 Prozent im Vormonat, wie das Statistikamt Elstat am Donnerstag mitteilte. Das ist der höchste Stand seit Beginn der Datenveröffentlichung 2006. „Entscheidend dabei ist die Tatsache, dass fast zwei von drei Leuten seit über zwölf Monaten ohne Job sind“, sagte der Ökonom Angelos Tsakanikas vom griechischen IOBE-Institut mit Blick auf die besonders problematische Lage der Langzeitarbeitslosen. rtr

Lenovo überholt Hewlett Packard

New York - Im stark schrumpfenden Markt mit klassischen Computern hat sich der chinesische PC-Hersteller Lenovo an die Spitze gesetzt. Im zweiten Quartal verkaufte Lenovo mehr Geräte als die bisherige Nummer eins, Hewlett Packard (HP) aus den USA, wie das US-Marktforschungsunternehmen Gartner am Mittwoch mitteilte. Lenovo habe von April bis Juni 12,7 Millionen Computer verkauft, HP dagegen nur 12,4 Millionen. An dritter Stelle steht Dell mit neun Millionen verkauften Computern. AFP

Rechte für Betriebsrat gestärkt

Erfurt - Der Betriebsrat eines Unternehmens kann seine Zustimmung zum Einsatz von Leiharbeitern verweigern, wenn diese dauerhaft eingesetzt werden sollen. Nach Entscheidung des siebten Senats des Bundesarbeitsgerichtes in Erfurt muss der Betriebsrat nicht zustimmen, wenn die Leiharbeiter nicht nur vorübergehend dort beschäftigt werden sollen (7 ABR 91/11). Verweigert ein Betriebsrat seine Zustimmung, kann der Arbeitgeber laut Gesetz beim Arbeitsgericht die gerichtliche Ersetzung der Zustimmung beantragen. dpa

Deutsche Bahn steigt bei Thalys aus

Paris - Die Deutsche Bahn zieht sich bis 2015 komplett aus dem europäischen Hochgeschwindigkeitsprojekt Thalys zurück. Die französische Gesellschaft SNCF kündigte am Donnerstag an, bis dahin ein neues Gemeinschaftsunternehmen mit der belgischen SNCB zu gründen. Es soll wie bisher Verbindungen zwischen Städten wie Paris, Brüssel, Amsterdam und Köln anbieten. Die Deutsche Bahn bezeichnete das Thalys-Projekt ohne nähere Angaben als für sie nicht wirtschaftlich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben