NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

EU nimmt Strom-Rabatte ins Visier

Hamburg/Brüssel - Die EU-Kommission wird nach „Spiegel“-Informationen wegen Ausnahmen bei der Ökostrom- Umlage ein Beihilfeverfahren gegen Deutschland eröffnen. EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia vermutet in der weitgehenden Befreiung der stromintensiven Industrie eine unerlaubte Beihilfe. Dem Bericht zufolge soll das Verfahren am Mittwoch eingeleitet werden. Kommt die Untersuchung zu diesem Ergebnis, könnten Ausnahmen von der Abgabe nach dem Erneuerbare-Energien- Gesetz untersagt werden. Im schlimmsten Fall droht auch eine rückwirkende Korrektur. Aus dem Bundesumweltministerium hieß es am Sonntag, in Brüssel sei kein formeller Beschluss zur Eröffnung des Verfahrens gefasst worden. dpa

Staatsdiener in Spanien ohne Jobs

Madrid - In Spanien sind wegen der Sparmaßnahmen der Regierung im vergangenen Jahr mehr als 100 000 Stellen im öffentlichen Dienst weggefallen. Im Januar 2013 seien in dem Bereich 2,58 Millionen Menschen beschäftigt gewesen, teilte die Regierung am Sonntag mit. Das waren vier Prozent weniger als ein Jahr zuvor, als es noch 2,69 Millionen waren. 109 091 Menschen verloren demnach binnen eines Jahres ihre Stellen bei der zentralen und den regionalen Regierungen sowie bei Universitäten. Mehr als sechs Millionen Spanier hatten im ersten Quartal keine Stelle, die Arbeitslosenquote lag bei 27 Prozent. Mehr als die Hälfte der Arbeitslosen sind junge Leute. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben