NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Autozulieferer-Markt wächst rasant

Berlin - Dem weltweiten Markt für Automobilzulieferer steht nach einer aktuellen Prognose der Unternehmensberatung McKinsey ein rasantes Wachstum bevor. Bis zum Jahr 2020 werde das globale Zulieferergeschäft weltweit um jährlich fünf bis sieben Prozent auf bis zu zwei Billionen Euro wachsen. Die vier maßgeblichen Treiber seien das anhaltende Wachstum in Asien, die verstärkte Nachfrage nach kleineren Fahrzeugen, ein expansiver Ersatzteilmarkt und neue Technologien. Für die Studie untersuchte McKinsey Branchentrends und analysierte in Kooperation mit dem europäischen Automobilzuliefererverband Clepa die 100 größten Auto-Zulieferer weltweit. mot

Strauss-Kahn heuert in Russland an

Moskau - Gut zwei Jahre nach seinem Rücktritt als IWF-Chef wegen einer Sexaffäre wechselt Dominique Strauss-Kahn in den Aufsichtsrat einer Rosneft-Tochter in Russland. Wie aus einer Mitteilung an Aufsichtsbehörden hervorgeht, bekommt der 64-Jährige einen Sitz bei der Russian Regional Development Bank. Strauss-Kahn trat im Jahr 2011 von der Spitze des Internationalen Währungsfonds (IWF) zurück, nachdem er wegen mutmaßlicher sexueller Belästigung eines Zimmermädchens in New York festgenommen worden war. rtr

IT-Branche erwartet höhere Erlöse

Berlin - Die Mehrzahl der Hightech-Unternehmen in Deutschland rechnet dieses Jahr mit steigenden Umsätzen. In einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom unter seinen Mitgliedern gaben 68 Prozent der befragten Unternehmen an, im Vergleich zum Vorjahr höhere Erlöse zu erwarten. 19 Prozent rechneten mit weniger Umsatz als 2012, wie der Bitkom am Montag mitteilte. Besonders in den Bereichen IT-Dienstleistungen und Software sind die Unternehmen optimistisch: Hier erwarten mehr als drei Viertel steigende Umsätze. Schwierigkeiten haben Unternehmen demnach, gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden. dpa

Reisen mit Thomas Cook wird teurer

Essen - Thomas Cook erhöht die Preise für Ziele auf der Kurz- und Mittelstrecke in der Wintersaison um zwei Prozent. Zusammen mit den Fernreisen und den Touren, bei denen die Urlauber selbst anreisen, bleiben die Preise im Durchschnitt „weitgehend stabil“. Das teilte das Unternehmen bei der Präsentation der Winterkataloge 2013/14 am Montag in Essen mit. Die Zahl der Buchungen für die laufende Sommersaison liege über der des Vorjahres, teilte der Konzern mit, zu dem auch die Marke Neckermann gehört. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben