NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Apotheken verkaufen Patientendaten

München - In Deutschland werden nach einem „Spiegel“-Bericht Rezeptdaten von Millionen Ärzten und Patienten ausgespäht. Das süddeutsche Apothekenrechenzentrum VSA verkaufe unzureichend verschlüsselte Daten an den US-Datenhändler IMS Health, berichtet das Magazin unter Hinweis auf vertrauliche Dokumente. IMS Health verfolge nach eigenen Angaben die Krankheiten von 42 Millionen gesetzlich Versicherten in Deutschland und über 300 Millionen Patienten weltweit. Der US-Konzern widersprach der Kritik: Es sei „zu keiner Zeit ein Rückschluss auf einzelne Ärzte oder einzelne Patienten“ möglich. dpa

Bierkartellskandal weitet sich aus

München - Das deutsche Bierkartell war offenbar umfassender als bislang angenommen. Nach Informationen des „Focus“ haben führende Braumultis offenbar seit knapp zwei Jahrzehnten illegale Preisabsprachen getroffen. So habe etwa der Vertriebschef der Großbrauerei Veltins, Volker Kuhl, bei seiner Vernehmung erklärt, die Premiummarken hätten sich während seiner ganzen 17-jährigen Amtszeit bei Treffen oder telefonisch über eine Bierpreiserhöhung abgestimmt – und die Pläne dann an die mittleren und kleineren Produzenten weitergegeben. Ähnliches räumte laut dem Magazin auch die Bitburger-Gruppe ein. AFP

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben