NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Generation Y: Familie ist wichtiger als der Beruf

Für mehr als die Hälfte der 18-bis 34-Jährigen ist die Familie das Wichtigste im Leben. Das geht aus einer repräsentativen Befragung unter 18- bis 34-Jährigen des Marktforschungsinstituts Toluna hervor. Auf Rang zwei folgt die Partnerschaft. Sie steht für 57 Prozent in ihrem Leben im Vordergrund. Mehrfachantworten waren möglich. Der Beruf hat dagegen nur für jeden Fünften oberste Priorität.dpa

Umfrage: Junge Männer wollen eine berufstätige Partnerin

Laut einer Umfrage wünschen sich 76 Prozent der Männer eine Frau, die sich um ihren eigenen Unterhalt kümmert. 2007 waren es nur 54 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Studie des Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Auch für die meisten Frauen sind Erwerbstätigkeit und eigenes Geld sehr wichtig. Weiteres Ergebnis der Studie: 93 Prozent der Frauen wollen Nachwuchs. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie beurteilen die Frauen aber zurückhaltend. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben