NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Heizkosten steigen um 18 Prozent



Berlin - Wegen der kalten Wintermonate zu Jahresbeginn und gestiegener Energiepreise müssen Mieter wohl auch 2013 fürs Heizen tiefer in Tasche greifen. Die Jahresrechnung könnte um bis zu 18 Prozent höher liegen als 2012, wie aus einer am Dienstag in Berlin veröffentlichten Prognose des Deutschen Mieterbundes hervorgeht. 2012 waren die Heizkosten laut bundesweitem Heizspiegel der gemeinnützigen Gesellschaft co2online um neun Prozent gestiegen. AFP

Japan erhöht Verbrauchssteuern

Tokio - Das hoch verschuldete Japan will mit weiteren Milliardenausgaben und Steuersenkungen für Unternehmen die Wirtschaft ankurbeln. Die Privatwirtschaft solle mehr investieren und die Löhne erhöhen, sagte Ministerpräsident Shinzo Abe am Dienstag. Zugleich beschloss er eine Erhöhung der Verbrauchssteuer ab April 2014 von fünf auf acht Prozent. Die Stimmung unter Industriemanagern ist wegen steigender Exportgewinne so gut wie seit fast sechs Jahren nicht mehr. Kritiker bezweifeln, dass die Wirtschaft bereits stark genug für eine Mehrwertsteuererhöhung ist. dpa

Mercedes baut Autos in Brasilien

Stuttgart - Der Autohersteller Daimler plant eine neues Werk in Brasilien. Ab 2016 sollen am Standort Iracemápolis nahe São Paulo Pkw der C-Klasse und des Modells GLA vom Band rollen, teilte Daimler mit. Ein entsprechender Rahmenvertrag sei mit Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff unterzeichnet worden. Rund 170 Millionen Euro will Daimler investieren. Rund 1000 Arbeitsplätze sollen im Konzern entstehen, weitere 3000 bei Zulieferern. Insgesamt plant Daimler mit 20 000 Autos jährlich. AFP

Maschinenbauer stoppen Talfahrt

Frankfurt am Main - Der Abwärtstrend im deutschen Maschinenbau ist vorerst gestoppt. Im August lag der Auftragseingang um real sechs Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres, wie der Branchenverband VDMA am Donnerstag in Frankfurt am Main bekannt gab. Sowohl das Inlands- (plus zwei Prozent) als auch das Auslandsgeschäft (plus neun Prozent) bescherten der Schlüsselindustrie das erste Bestellplus seit drei Monaten. dpa

Flug-Schlichtung ist startklar

Berlin - Bei hartnäckigem Ärger über Verspätungen oder mit dem Gepäck können sich bald auch Kunden deutscher Fluggesellschaften an eine zentrale Schlichtungsstelle wenden. Nach Branchenangaben vom Dienstag wollen die Mitgliedsunternehmen der Verbände BDL und BDF der übergreifenden Stelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) beitreten. Dazu gehören die Lufthansa, Air Berlin, Condor, Tuifly und Germanwings. Für Flüge ab 1. November haben Reisende einen Anspruch, eine Schlichtung anzurufen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben