NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nur Hellweg und Globus für Max Bahr

Frankfurt - Im Rennen um die insolvente Baumarktkette Max Bahr sind Verhandlungskreisen zufolge nur noch der Konkurrent Hellweg und die Supermarktkette Globus. Beide müssten ihre in dieser Woche abgegebenen Angebote aber nachbessern, sagten zwei in die Gespräche eingebundene Personen am Samstag. Eine dritte Offerte gebe es nicht, betonten sie. Hellweg und Globus sind demnach bereit, alle 74 angestammten Max-Bahr-Baumärkte sowie rund 30 der 50 ehemaligen Praktiker-Märkte zu übernehmen, die vor der Insolvenz auf die Marke „Max Bahr“ umgestellt worden waren. rtr

CELESIO AG]Breites Interesse an Blackberry

New York/San Francisco - Der angeschlagene Smartphone-Hersteller Blackberry verhandelt offenbar auch mit SAP, Google und Cisco Systems über einen kompletten oder teilweisen Verkauf. Das sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen. Blackberry hatte potenzielle Investoren gebeten, bis Anfang kommender Woche ihr Interesse zu bekunden. Darunter sollen auch Intel und die koreanischen Smartphone-Hersteller Samsung und LG Electronics sein. Blackberry war einst bei Smartphones führend, verliert aber immer mehr Marktanteile. rtr

Vodafone-Standorte bleiben erhalten

Düsseldorf - Das Telekommunikationsunternehmen Vodafone verzichtet auf die Ausgliederung von 2500 Beschäftigten in eine Servicegesellschaft. Das bestätigte Vodafone am Samstag. Demnach will das Unternehmen auch vier Jahre keine betriebsbedingten Kündigungen im Servicebereich aussprechen. Die Standorte im Brandenburgischen Stahnsdorf, Ratingen bei Düsseldorf, Bautzen (Sachsen), Hannover-Langenhagen und Eschborn (Hessen) blieben erhalten. Im Gegenzug hätten Betriebsräte und IG Metall niedrigeren Jahresgehältern für neue Mitarbeiter zugestimmt. Die Einstiegsgehälter sinken von 30 000 auf 22 000 Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben