NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Weniger als 2,8 Millionen arbeitslos

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober nach Experteneinschätzung erstmals seit elf Monaten wieder unter die 2,8-Millionen-Marke gesunken. Insgesamt seien im Oktober in Deutschland rund 2,79 Millionen Männer und Frauen ohne Job gewesen, berichteten Volkswirte deutscher Großbanken und Konjunkturforscher in einer Umfrage. Sie berufen sich dabei auf eigene Berechnungen. Dies wären rund 60 000 Erwerbslose weniger als im September, aber noch rund 40 000 mehr als vor einem Jahr. Die offiziellen Arbeitslosenzahlen will die Bundesagentur für Arbeit (BA) am kommenden Mittwoch bekanntgeben. dpa

JPMorgan büßt mit ersten Milliarden

New York/Washington - Die US-Großbank JPMorgan Chase leistet eine erste Milliardenbuße für fragwürdige Hypothekengeschäfte vor der Finanzkrise. Das Wall-Street-Haus einigte sich mit der Behörde FHFA, die für die Immobilienfinanzierung zuständig ist, auf eine Zahlung von 5,1 Milliarden Dollar (3,7 Milliarden Euro). „Das ist ein wichtiger Schritt bei der Aufarbeitung von Hypothekenthemen zwischen der Regierung und JPMorgan Chase“, erklärte Behördenchef Edward DeMarco am Freitag in Washington. Die Summe dürfte Teil einer größeren angedachten Einigung mit der US-Regierung in Höhe von 13 Milliarden Dollar sein. dpa/rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben