NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Troika kommt nach Griechenland

Athen - Griechenland muss abermals scharfe Kontrollen der Geldgeber über sich ergehen lassen. Vor dem Besuch der Troika aus EU, IWF und EZB ließ Finanzminister Ioannis Stournaras am Sonntag die Alarmglocken läuten: Es wäre schlimm, wenn die Bemühungen der Griechen nachlassen und alle Anstrengungen zunichte gemacht würden, sagte er der Zeitung „To Vima“. „Die Situation ist kritisch. Wir sind auf den Kilimandscharo gestiegen, uns bleiben noch hundert Meter bis zum Gipfel, und dennoch laufen wir Gefahr abzustürzen.“ Die Experten der Troika wollen von Dienstag an den Stand des Reform- und Konsolidierungsprogramms prüfen. dpa

Weltbild vor Insolvenz gerettet

Frankfurt am Main - Eine Pleite der von der katholischen Kirche getragenen Verlagsgruppe Weltbild ist laut einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vorerst abgewendet. Aus dem Kreis der Gesellschafter seien Zusagen über frisches Kapital in Höhe von etwa 60 Millionen Euro gekommen, heißt es. Die Gesellschafter sind zwölf Bistümer, die Soldatenseelsorge Berlin und der Verband der Diözesen Deutschlands. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben