NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Rücktritt von Hoeneß gefordert

Berlin - Die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) hat Uli Hoeneß zum Rücktritt als Aufsichtsratspräsident des FC Bayern München AG aufgefordert. Der Berufsverband teilte am Montag mit, die Integrität von Hoeneß sei infrage gestellt, so lange keine Entscheidung im Steuerstrafverfahren ergangen sei. „Die FC Bayern AG ist eine Aktiengesellschaft wie jede andere auch“, sagte VARD-Vorstandsvorsitzende Astrid Hamker. Kämen wegen eines laufenden Verfahrens wegen Steuerhinterziehung Zweifel am persönlichen Finanzgebaren eines Aufsichtsrats auf, müsse man sich fragen, wie diese Person gleichzeitig über Finanztransaktionen eines Unternehmens Aufsicht führen könne. mot

Deutsche Bank weniger gefährlich

Basel - Die Deutsche Bank muss wegen ihrer Größe und Bedeutung einen geringeren Kapitalaufschlag bereithalten als zuletzt befürchtet. Der aktuellen Aufstellung des internationale Finanzstabilitätsrats zufolge beträgt der Aufschlag für die Systemrelevanz nur noch 2,0 Prozentpunkte anstatt wie zuletzt in Aussicht gestellt 2,5 Prozentpunkte. Dies geht aus einer am Montag vom Finanzstabilitätsrat veröffentlichten Tabelle hervor. dpaFSB ]

Industriegeschäft bremst Schaeffler

Herzogenaurach - Das schwächelnde Industriegeschäft bremst die Umsatzentwicklung des Wälzlagerspezialisten und Conti-Großaktionärs Schaeffler. Da sich zudem Währungseffekte negativ auswirken, sehen die Franken ihre Erlöse 2013 nur noch auf Vorjahresniveau. Ursprünglich hatte das hoch verschuldete Unternehmen ein Umsatzplus von vier Prozent angepeilt, halbierte dieses Ziel aber bereits im August. Insgesamt erlöste Schaeffler nach Angaben vom Montag in den ersten neun Monaten knapp 8,4 Milliarden Euro. Der Konzerngewinn betrug rund eine Milliarde Euro, das sind 291 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. dpa

Sparkassen führen Berlin Hyp

Berlin - Die deutschen Sparkassen übernehmen die Zügel bei der Berlin Hyp. Dies spiegelt sich seit Montag auch im Aufsichtsrat der Bank wider, zu dessen Chef der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, Georg Fahrenschon, gewählt wurde. Die Tochter der Landesbank Berlin soll zum eigenständigen Immobilienfinanzierer des Sparkassenlagers ausgebaut werden. Umbaukosten und niedrige Zinsen belasten jedoch den Gewinn. Das Vorjahresergebnis erreicht die Bank nach eigener Einschätzung wohl nicht; nach neun Monaten hinkt der Vorsteuergewinn von 75 (Vorjahr: 90) Millionen Euro bereits hinterher. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben