NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Discounter starten Rotstiftrunde



Essen/Nürnberg - Der Preiskampf unter den Lebensmitteldiscountern geht in eine neue Runde. Aldi senkte am Samstag die Preise für Frischwurstaufschnitt, Würstchen und Salamiprodukte. Auch Norma senkte für diese Warengruppen die Preise. Die Preise sinken bei den drei Discountern je nach Packungsgröße um bis zu 20 Cent. Die Supermarktkette Real will Aldi und Co künftig bei Billigprodukten Konkurrenz machen. dpa

ALDI NORD]ALDI SÜD]Mittelstand für mailfreie Zeit

Osnabrück - Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft hat mit Verständnis auf die Forderung der IG Metall reagiert, SMS und E-Mails vom Chef nach Feierabend zu untersagen. Der Präsident des Verbandes, Mario Ohoven, sprach sich in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ aber gegen eine gesetzliche Regelung aus. Der neue IG Metall-Chef Detlef Wetzel hatte gefordert, Mails vom Chef nach Feierabend zu unterbinden. dpa

Ende des Schieferölbooms?

Berlin/München - Die Opec rechnet damit, dass der Schieferöl-Boom in den USA schon in wenigen Jahren wieder abflauen wird. Vielerorts gehe die Förderrate schon jetzt stark zurück, sagte der Generalsekretär der Organisation erdölexportierender Länder (Opec), Abdallah Salem El-Badri, dem „Euro am Sonntag“. Die USA fördern zum ersten Mal seit zwei Jahrzehnten wieder mehr Öl als sie einführen.dpa

Keine Handytelefonate bei Lufthansa

Frankfurt am Main - Die Lufthansa will Handytelefonate während des Flugs auch weiterhin verbieten. Die US-Telekomaufsicht FCC hatte vorgeschlagen, das Handyverbot in Flugzeugen aufzuheben – und war damit bei Flugbegleitern und Airlines auf Kritik gestoßen. „Wir wissen, dass sich die deutliche Mehrheit der Fluggäste durch Telefonate gestört fühlt“, sagte Lufthansa-Produktchef Reinhold Huber der „Wirtschaftswoche“. dpa

Mäßiger Black Friday in den USA

New York - In den USA lastet das langsame Wirtschaftswachstum auf dem Weihnachtsgeschäft des Einzelhandels. Der Start am sogenannten Black Friday fiel nach ersten Einschätzungen eher verhalten aus. Viele Warenhäuser waren am traditionell umsatzstärksten Tag des Jahres zwar gut gefüllt, aber der Ansturm hielt sich im Rahmen. Die Hoffnungen der Händler ruhen nun auf den besserverdienenden Amerikanern. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben