NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kassen warnen vor Mehrkosten

Berlin - Die Krankenkassen haben vor neuen Kostensteigerungen bei Medikamenten durch eine schleppende Umsetzung der schwarz-roten Koalitionspläne gewarnt. „Jeder Tag Verzögerung kostet die Beitragszahler fast zwei Millionen Euro zusätzlich“, sagte ein Sprecher des Krankenkassen-Spitzenverbands. Ende des Jahres läuft ein gesetzlicher Preisstopp aus. Zudem würde ein Rabatt, den die Hersteller den Kassen gewähren müssen, von 16 auf sechs Prozent sinken. Union und SPD wollen einen siebenprozentigen Rabatt und die Fortsetzung des Preisstopps. Jedoch ist unklar, wann die Koalitionspläne umgesetzt werden. dpa

EU-Gericht verbietet Gen-Kartoffel

Luxemburg - Das EU-Gericht verbietet den Anbau und Vertrieb der umstrittenen Gentechnikkartoffel „Amflora“. Die Knolle wird allerdings schon seit 2011 in Europa nicht mehr angebaut. Hintergrund der Entscheidung sind Verfahrensfehler der EU-Kommission bei der Zulassung als Futtermittel und für die industrielle Verwendung durch den Chemiekonzern BASF, teilte das Gericht in Luxemburg mit. Die ungarische Regierung hatte gegen den Beschluss der EU-Kommission zur Zulassung geklagt. Greenpeace zeigte sich begeistert von der Entscheidung gegen „die Kartoffel, die keiner wollte“. dpa

Ford stellt ein

Dearborn - Der US-Autokonzern Ford treibt seine Expansion voran. Im kommenden Jahr sollen weltweit 23 neue Modelle auf den Markt kommen und drei neue Werke eröffnet werden, wie der Konzern mitteilte. Alleine in den USA sollen 5000 neue Jobs entstehen. Ford profitierte zuletzt vor allem vom boomenden Geschäft in Nordamerika, wo Pick-up-Trucks und Geländewagen beliebt sind. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben