NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Staatsanwälte ermitteln bei Praktiker

Saarbrücken - Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ermittelt nach der Pleite des Baumarktkonzerns Praktiker wegen eines noch kurz vor der Insolvenz veranlassten Abschlusses eines Beratervertrages. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte am Sonnabend einen Bericht der „Wirtschaftswoche“, nach dem sich der Verdacht gegen frühere Vorstände des Unternehmens richtet. „Die Ermittlungen stehen noch völlig am Anfang“, sagte der Sprecher. Sie gingen auf eine Anzeige aus dem Kreis der Aktionäre zurück. Konkrete Beschuldigte gebe es noch nicht. Nach Angaben der „Wirtschaftswoche“ wurden bei Praktiker allein in den Jahren 2011 und 2012 auf Konzernebene rund 43,2 Millionen Euro für externe Berater bezahlt. Dem Bericht zufolge prüfen die Insolvenzverwalter darum auch mögliche zivilrechtliche Ansprüche.dpa

Sprint hat Interesse an T-Mobile USA

New York - Der US-Konzern Sprint schmiedet Übernahmepläne für die Mobilfunktochter T-Mobile USA der Deutschen Telekom. Das berichtet das „Wall Street Journal“. Demnach prüft Sprint derzeit mögliche Wettbewerbsbedenken und könnte im ersten Halbjahr 2014 ein Angebot vorlegen. Der Wert des Deals könnte bei mehr als 20 Milliarden Dollar liegen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf informierte Personen. Eine Zustimmung der US-Wettbewerbsbehörden gilt als unsicher. Sie sorgen sich um eine Einschränkung der Konkurrenz. Gerade kleinere Wettbewerber wie T-Mobile schätzen sie als Preisbrecher. Deswegen hatten sie 2011 den Verkauf der Telekom-Tochter an den Telekommunikationskonzern AT&T verhindert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar