NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Pin einigt sich mit Verdi

Berlin - Der Vorstand der Pin AG und die Gewerkschaft Verdi haben sich in einer kurzfristig einberufenen Verhandlungsrunde auf eine Lösung des laufenden Tarifkonfliktes verständigt. Das teilte Verdi am Mittwochabend mit. In einer Pressekonferenz sollen die Details der Einigung am heutigen Donnerstag bekannt gegeben werden. Zuletzt war der Streit eskaliert und hatte zu Verzögerungen bei der Zustellung geführt. Tsp

Klage gegen Facebook zugelassen

New York - Facebook-Chef Mark Zuckerberg und Dutzende Banken müssen sich vor Gericht dem Vorwurf der Irreführung von Investoren beim Börsengang des sozialen Netzwerks stellen. US-Bundesbezirksrichter Robert Sweet ließ eine entsprechende Klage zu, wie aus am Mittwoch veröffentlichten Unterlagen hervorgeht. Die Investoren machen geltend, dass Facebook Prognosen zu den Auswirkungen der zunehmenden Nutzung von Mobil-Telefonen auf das Geschäft hätte offenlegen müssen. Das Netzwerk war im vergangenen Jahr an die Börse gegangen.rtr

Neue Streiks im Einzelhandel

Berlin - Im Weihnachtsgeschäft des Handels in Berlin und Brandenburg wird es neue Streiks geben. „Am Donnerstag werden wir wieder dazu aufrufen“, sagte eine Verdi-Sprecherin am Mittwoch. Flächendeckende Aktionen seien aber zunächst nicht geplant. Bei Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag für die 199 000 Beschäftigten in der Hauptstadtregion fanden Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi am Dienstagabend keinen Kompromiss. brö

Minister einigen sich auf Fangquoten

Brüssel - Die EU-Fischereiminister haben sich in Rekordzeit auf neue Fangquoten geeinigt. Die neuen Vorgaben folgen überwiegend den Vorschlägen von Wissenschaftlern und sind darauf ausgerichtet, dass sich die Bestände der wichtigsten Speisefische erholen können. „Wir haben ein großartiges Ergebnis, auf das jeder stolz sein kann“, sagte EU-Fischereikommissarin Maria Damanaki. rtr

Kein „Klonfleisch“ in Lebensmitteln

Brüssel - Geklonte Tiere sollen auch künftig in der EU nicht gegessen werden dürfen. EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg legte in Brüssel zwei Entwürfe für Richtlinien vor, mit denen das Klonen von Tieren für die Lebensmittelproduktion und die Verwendung von Fleisch geklonter Tiere verboten werden. Das Verbot bezieht sich aber nicht auf Nachkommen von geklonten Tieren. Borg sagte, die Kommission werde noch eingehend prüfen, ob Fleisch von Klon-Nachkommen gekennzeichnet werden solle. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar