NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Russland steigert Gasexporte



Moskau - Die russischen Gasexporte nach Europa und in die Türkei sind 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf rund 161,5 Milliarden Kubikmeter gewachsen. Das teilte der staatliche Energieriese Gazprom am Montag nach Angaben russischer Agenturen mit. Die Einnahmen erhöhten sich um fast zehn Prozent auf 61,3 Milliarden US-Dollar (44,3 Milliarden Euro), obwohl der durchschnittliche Gaspreis um 5,5 Prozent auf 380 Dollar pro 1000 Kubikmeter zurückging. dpa

Millionenbestellungen bei Amazon

Berlin - Der weltgrößte Online-Händler Amazon hat im diesjährigen Weihnachtsgeschäft am Spitzentag 36,8 Millionen Artikel verkauft. Damit wurden am traditionellen „Cyber Monday“ Anfang Dezember weltweit im Schnitt 426 Artikel pro Sekunde bestellt, wie Amazon am Montag mitteilte. In Deutschland war der Spitzentag der 15. Dezember mit 4,6 Millionen Bestellungen bei Amazon.de – 53 Artikel pro Sekunde. Das Weihnachtsgeschäft in Deutschland war in diesem Jahr von den Streiks in den Logistik-Zentren in Bad Hersfeld und Leipzig betroffen. Das Unternehmen bestreitet jedoch, dass die Arbeitsniederlegungen zu Problemen im Versand geführt hätten. dpa

Carlsberg kauft chinesische Brauerei

Kopenhagen - Der dänische Brauereikonzern Carlsberg treibt seine Geschäfte in Asien voran und kauft eine chinesische Brauereigruppe. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, übernimmt Carlsberg die Chongqing Beer Group Assets Management Company mit acht Brauereien für 1,4 Milliarden dänische Kronen (rund 188 Millionen Euro). Die Brauereien in den Provinzen Jiangsu, Anhui und Zhejiang hätten eine Kapazität von etwa zwölf Millionen Hektolitern, teilte Carlsberg mit. Der Konzern drängt verstärkt auf den asiatischen Markt. dpa

Rekordjahr für Eurostar

London - Knapp 20 Jahre nach Eröffnung der Hochgeschwindigkeitsverbindung unter dem Ärmelkanal hat der Eurostar 2013 erstmals mehr als zehn Millionen Passagiere befördert. Gründe für den Rekord seien die sich abzeichnende wirtschaftliche Erholung in Großbritannien sowie neue Strecken und Ziele wie Direktverbindungen in die Schweizer Alpen oder in die Provence, erklärten die Betreibergesellschaften am Montag. Seit Eröffnung der Verbindung 1994 transportierten die Eurostar-Züge damit rund 140 Millionen Fahrgäste. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar