NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Prokon warnt vor Insolvenz



Itzehoe - Der Ökoenergiefinanzierer Prokon hat seine Anleger vor einer drohenden Insolvenz gewarnt, falls weiter Kapital abgezogen wird. „Eine Planinsolvenz kann nur verhindert werden, wenn wir für mindestens 95 Prozent des Genussrechtskapitals die Zusage erhalten, dass Sie uns Ihr Kapital mindestens bis zum 31.10.2014 nicht entziehen ...“, teilte das Unternehmen am Samstag auf seiner Internetseite mit. Bereits am Freitag hatte der Tagesspiegel über Zahlungsprobleme bei Prokon berichtet. Nach Angaben des Unternehmens gibt es über 75 000 Anleger, die Prokon fast 1,4 Milliarden Euro anvertraut haben. dpa

Tarifeinigung in der Fleischindustrie

Berlin - In den Verhandlungen über einen Tarifvertrag für die deutsche Fleischindustrie hat es überraschend eine Einigung gegeben. Die Vereinbarung sehe einen verbindlichen tariflichen Mindestlohn von 7,75 Euro je Stunde zum 1. Juli 2014 vor, schreibt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Dieser solle dann bis Dezember 2016 in drei Stufen auf 8,75 Euro steigen. Ein Sprecher der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) bestätigte die Zahlen – unterschrieben sei aber noch nichts. dpa ALDI SÜD]

Aldi startet neue Preisrunde

Mülheim/Ruhr - Der Discounter Aldi Süd senkt die Preise für Eier, Instant-Kaffee und Instant-Tee. Das Unternehmen gibt damit offenbar niedrigere Einkaufspreise an seine Kunden weiter. Die Preissenkungen dürften Auswirkungen auf den gesamten Einzelhandel haben: Viele Händler orientieren sich bei der Preisgestaltung im Preiseinstiegsbereich am Discount-Marktführer. dpa

ALDI SÜD]

0 Kommentare

Neuester Kommentar