NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Baubeginn im Offshore-Windpark

Düsseldorf - Der Energiekonzern Eon hat mit den Bauarbeiten für den Offshore-Windpark Amrumbank West in der Nordsee begonnen. Rund 37 Kilometer nordwestlich von Helgoland sei am Mittwoch das erste Fundament installiert worden, teilte der Konzern mit. Das Investitionsvolumen für Amrumbank West beträgt nach Unternehmensangaben rund eine Milliarde Euro. Auf einer Fläche von 32 Quadratkilometern sollen 80 Windturbinen mit einer Gesamtleistung von 288 Megawatt errichtet werden. dpa

Flixbus erwartet Gewinn

München - Knapp ein Jahr nach seinem Start will das Bus-Unternehmen Flixbus sein Wachstum mit mehreren neuen Verbindungen vorantreiben und erstmals einen Gewinn einfahren. „2014 werden wir unser bestehendes Angebot vervielfachen“, kündigte Geschäftsführer André Schwämmlein in München an. Neu sind unter anderem eine Fernbusverbindung von München nach Essen sowie mehrere neue Städteverbindungen nach Berlin. Flixbus war im Februar 2013 an den Start gegangen und bietet inzwischen rund 600 Direktverbindungen täglich an. dpa

Apple muss Schadenersatz zahlen

Washington - Apple muss Eltern mindestens 32,5 Millionen Dollar (23,9 Mio Euro) für unbeaufsichtigte App-Einkäufe ihrer Kinder erstatten. Die US-Aufsichtsbehörde FTC gab am Mittwoch einen entsprechenden Vergleich mit dem iPhone- und iPad-Hersteller bekannt.

Das Unternehmen äußerte sich dazu zunächst nicht. Die FTC warf Apple vor, es Kindern allzu einfach gemacht zu haben, mit Apps Geld auszugeben. Ein Beispiel waren Spiele: In einem besonders extremen Fall soll ein Mädchen 2600 Dollar in sein virtuelles Tierhotel gesteckt haben. Die Rechnungen bekamen die Eltern. dpa

Neue Forschungskooperation

Paris - Der französische Pharmakonzern Sanofi und die deutsche Fraunhofer-Gesellschaft gründen ein gemeinsames Zentrum zur Erforschung von Naturstoffen, um neue Antibiotika zu entwickeln. Das Ziel der Zusammenarbeit sei es, „die Entdeckung und Entwicklung neuer Therapien von Infektionskrankheiten voranzutreiben“, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung. In dem Exzellenzzentrum wollen Sanofi und das Fraunhofer-Institut Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME in Gießen gemeinsam daran arbeiten, „natürlich vorkommende chemische und biologische Substanzen zu erforschen und zu optimieren“. AFP

Russland will Deutschland überholen

Moskau - Die Autobauer in Russland halten an ihrem Ziel fest, trotz aktueller Verkaufseinbußen Deutschland als bedeutendsten Markt in Europa zu überholen. „Russland wird über kurz oder lang der größte europäische Markt sein“, sagte der Autoexperte Jörg Schreiber von der Vereinigung Europäischer Unternehmen. Dies könne allerdings noch ein bis zwei Jahre dauern. 2014 erwarten die Produzenten erneut ein leichtes Minus von 1,6 Prozent beim Autoverkauf in Russland. dpa

Apple-Mitbegründer bei der Cebit

Hannover - Die Liste der prominenten Namen bei der diesjährigen Computermesse Cebit wird länger. Nach Wikipedia-Gründer Jimmy Wales wird nun auch Apple-Mitgründer Steve Wozniak in Hannover erwartet. Er soll am 13. März auf der Messe sprechen, wie die Deutsche Messe AG mitteilte. Wozniak hatte 1976 mit Steve Jobs und Ronald Wayne Apple gegründet, sich aber 1985 von dem Unternehmen getrennt. Heute macht er sich für den Einsatz von Computern in Schulen stark und fördert Kleinunternehmen. Die Cebit steht in diesem Jahr unter dem Motto „datability“. dpa

Norwegens Ölproduktion stagniert

Stavanger - Norwegen rechnet angesichts gestiegener Projekt-Kosten 2014 nicht mehr mit einer Ausweitung der Öl- und Gasförderung. Die Ölproduktion werde bei rund 1,46 Millionen Barrel pro Tag stagnieren, sagte der siebtgrößte Öl-Exporteur der Welt voraus. Bislang war ein Ausbau der Förderung erwartet worden. Doch angesichts verzögerter oder abgesagter Vorhaben hält das Norwegische Öldirektorat das nun nicht mehr für möglich. Die Lage werde zusätzlich erschwert durch die nicht absehbare Entwicklung der Preise für Öl und Gas auf den Weltmärkten. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben