NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bosch zahlt Solarworld 130 Millionen

Stuttgart - Der Technikkonzern Bosch lässt sich den Ausstieg aus dem Solargeschäft einem Bericht zufolge einiges kosten. Für die Übernahme der Photovoltaikproduktion im thüringischen Arnstadt soll Bosch dem Solartechnikhersteller Solarworld eine Mitgift von bis zu 130 Millionen Euro zahlen, wie das „Wall Street Journal“ am Freitag unter Berufung auf mit dem Geschäft vertraute Personen berichtete. Der Bonner Hersteller hatte sich Ende November wesentliche Teile der defizitären Bosch-Solarsparte einverleibt. Solarworld-Chef Frank Asbeck hatte damals von einer „honorigen Lösung“ gesprochen. Bosch wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren. dpa

Elektroautos sollen kostenlos parken Berlin - Elektroautos sollen nach einem Vorschlag des Bundesrats von Parkgebühren befreit werden können. Wie der Pressedienst des Bundestages am Freitag mitteilte, fordert die Länderkammer eine „rechtssichere Regelung von Parkvorrechten und Parkgebührenbefreiungen für Elektrofahrzeuge“. Die Bundesregierung begrüßte die Initiative im Grundsatz. Allerdings müsse noch geprüft werden, wie die Vorschläge umgesetzt werden könnten. Bis zum Jahr 2020 sollen nach dem Willen der Regierung eine Million Elektrofahrzeuge in Deutschland unterwegs sein. Bislang sind rund 10 000 E-Autos gemeldet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben