NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Grünes Licht für Lautenschläger

Brüssel - Die EU-Staaten haben der Berufung von Bundesbank-Vizepräsidentin Sabine Lautenschläger ins EZB-Direktorium zugestimmt. Das teilte der EU-Rat als Vertretung der Länder am Dienstag mit und gab somit grünes Licht für den Wechsel der 49-jährigen Juristin in das sechsköpfige Führungsgremium der EZB. Zuvor hatten bereits EU-Parlament und EZB-Rat zugestimmt. rtr

IG Metall: 2,27 Millionen Mitglieder

Frankfurt am Main - Die IG Metall hat im dritten Jahr in Folge Mitglieder hinzugewinnen können. Ende Dezember seien 2,27 Millionen Personen in der Gewerkschaft gewesen, rund 2000 mehr als ein Jahr zuvor, sagte IG-Metall-Chef Detlef Wetzel in Frankfurt. Allerdings fiel das Wachstum schwächer aus als 2012. 2013 nahm die IG Metall 499 Millionen Euro an Mitgliedsbeiträgen ein, 3,7 Prozent mehr als im Vorjahr. 110 000 neue Mitglieder traten der Gewerkschaft bei. AFP

Öl wird teurer

Frankfurt am Main - Spekulationen auf eine anziehende Nachfrage haben Rohöl am Dienstag verteuert. Der Preis für die Nordsee-Sorte Brent legte um 1,3 Prozent auf 107,74 Dollar zu. Ein Barrel des US-Öl WTI kostete mit 94,57 Dollar 0,2 Prozent mehr als am Freitag. Zuvor hatte die Internationale Energie-Agentur IEA ihre Prognose zum Wachstum des weltweiten Rohölbedarfs um 1,3 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag angehoben, weil die meisten OECD-Staaten die Rezession hinter sich gelassen hätten. Das seien 50.000 Fass mehr als bisher
prognostiziert. rtr

Werft-Verkauf in Stralsund vertagt

Schwerin/Stralsund - Die Schweriner Landesregierung hat ihre Entscheidung zum Verkauf der insolventen Stralsunder P+S-Werft erneut aufgeschoben. „Es sind neue Fragen aufgetreten, die nun beantwortet werden müssen“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Dienstag. Worin die Hinderungsgründe für das erwartete Regierungsvotum liegen, wollte er nicht sagen. Das Land ist einer der Hauptgläubiger, sein Votum somit maßgeblich für den Zuschlag. dpa

2 Kommentare

Neuester Kommentar