NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Lufthansa liebäugelt mit Obermann

Frankfurt am Main - Bei der Suche nach einem Boss für die Lufthansa kommt ein neuer Name ins Spiel: Ex-Telekom-Chef René Obermann steht offenbar auf einer Liste potenzieller Kandidaten. Konzerninsider räumen dem 50-jährigen Top-Manager aber nur geringe Chancen ein. Als Kronprinz für die Nachfolge von Christoph Franz an der Konzernspitze gilt weiter Carsten Spohr, der das Passagiergeschäft der Airline leitet. rtr

Brettspiele im Trend

Nürnberg - Der Spielehersteller Schmidt Spiele rechnet nach einem überproportionalen Wachstum im Jahr 2013 für 2014 nur noch mit einem moderaten Plus. 2013 war der Umsatz nach Firmenangaben um sechs Prozent auf 48,4 Millionen Euro gestiegen – das ist deutlich mehr als der Branchenschnitt. dpa

Umsatzrekord bei Ikea

Hofheim-Wallau/Helsingborg - Der Möbelhändler Ikea wächst und wächst. Bei Umsatz und Gewinn stellte der Konzern im Geschäftsjahr 2013 nach eigenen Angaben neue Rekorde auf. Die Erlöse einschließlich Mieteinnahmen lagen bei 28,5 Milliarden Euro, wie Ikea mitteilte. Das war ein Anstieg um 3,2 Prozent. Der Gewinn legte um 3,1 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro zu. Deutschland bleibt mit einem Umsatzanteil von 14 Prozent wichtigster Einzelmarkt vor den USA. dpa

Ford steigert Gewinn um 26 Prozent

New York - Der zweitgrößte Autobauer der USA, Ford, blickt auf eines der besten Jahre seiner Firmengeschichte zurück. Ford erzielte 2013 einen Gewinn von 5,2 Milliarden Euro, 26 Prozent mehr als 2012. Den Umsatz steigerte Ford um zehn Prozent auf fast 147 Milliarden Dollar. AFP

Öko-Bank wächst rasant

Frankfurt am Main - Die GLS-Bank ist 2013 weiter deutlich gewachsen. Die Bilanzsumme der sozial-ökologischen Bank sei 2013 um 19,3 Prozent auf 3,24 Milliarden Euro gestiegen, sagte Vorstandsmitglied Andreas Neukirch. Das Geschäftsguthaben sei um 38 Prozent auf knapp 129 Millionen Euro gestiegen. Die Zahl der Kunden sei um 16 Prozent auf 165 000 gewachsen, die Zahl der Mitglieder um 18 Prozent auf 32 400. epd

Wohneigentum weiter günstig

Frankfurt am Main - In keiner anderen deutschen Großstadt ist Wohneigentum nach einer Erhebung des Immobilienverbands IVD so erschwinglich wie in Dresden. Am teuersten bleibt München. Insgesamt sei selbstgenutztes Wohneigentum in Deutschland wegen gestiegener Zinsen weniger erschwinglich als Ende 2012. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben