NACHRICHTEN : Vielflieger gewinnt Prozess gegen Lufthansa Verkauf des Bonusmeilen-Tickets war rechtens

Siemens mit Aufträgen aus Brasilien

Berlin - Die kommenden sportlichen Großereignisse in Brasilien haben Siemens Aufträge in Höhe von einer Milliarde Euro beschert. Sie sind Teil der Infrastrukturprojekte für den Confederations Cup (15. bis 30. Juni), die Fußballweltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele 2016. So stattet Siemens unter anderem das Mane Garrincha National Stadium in Brasilia, in dem das Eröffnungsspiel des Confederation Cups stattfindet, mit moderner Sicherheits- und Gebäudetechnik aus. Die Arena werde damit das erste Stadion weltweit, das die höchste Kategorie „Platinum“ des internationalen Standards für ökologisches Bauen anstrebt, teilte Siemens mit. vis

Dreamliner muss am Boden bleiben

Tokio - Für den Dreamliner von Boeing zeichnet sich in Japan eine neue Pannenserie ab: Den dritten Tag in Folge musste am Mittwoch ein Flug mit einer Boeing 787 abgesagt werden. Ein Dreamliner der japanischen Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) musste am Boden bleiben, weil ein Motor nicht ansprang, wie eine Sprecherin des Unternehmens mitteilte. Am Dienstag hatte eine Maschine des japanischen Konkurrenten Japan Airlines (JAL) auf dem Weg von Tokio nach Singapur auf halber Strecke wegen eines Enteisungsproblems umkehren müssen. Am Montag hatte ANA wegen Fehlermeldungen einen Inlandsflug abgesagt. Die beiden Fluggesellschaften hatten ihre Dreamliner-Flotte erst vor wenigen Wochen wieder in Betrieb genommen, nachdem ein weltweites viermonatiges Flugverbot für den Boeing 787 aufgehoben worden war. AFP

Stadler liefert Züge nach NRW

Berlin - Der Zughersteller Stadler Pankow wird 20 elektrische Triebzüge vom Typ Flirt für den Bahnbetreiber Abellio bauen. Sie sollen ab Ende 2016 am Niederrhein in Nordrhein-Westfalen zum Einsatz kommen, wie das Unternehmen am Mittwoch in Berlin erklärte. Stadler ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und beschäftigt an vier Standorten in der Hauptstadtregion derzeit rund 1100 Menschen. brö

Total will Marktanteil erhöhen

Berlin - Der französische Ölkonzern Total will seinen Marktanteil als Tankstellenbetreiber in Deutschland erhöhen. Ziel seien zehn Prozent, derzeit liege man bei acht Prozent, sagte der Geschäftsführer der deutschen Total-Tochter, Hans-Christian Gützkow, am Mittwoch. Hinter Aral, Shell und Jet liege Total damit auf dem vierten Platz. In Deutschland gibt es rund 1100 Total-Tankstellen. In diesem Jahr sollen 30 hinzukommen. Total Deutschland mit 3700 Angestellten und Sitz in Berlin hat nach eigenen Angaben 2012 einen Nettoumsatz von 14,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. dpa

Köln - Ein Vielflieger hat einen Prozess um ein aus Bonusmeilen eingelöstes Flugticket gegen die Lufthansa gewonnen. Er war demnach berechtigt, das Ticket zu verkaufen. Die Lufthansa durfte ihm folglich auch nicht seine Mitgliedschaft im Vielfliegerprogramm entziehen, entschied am Mittwoch das Oberlandesgericht Köln (Az. 5 U 46/12).

Die Lufthansa will den Fall nun „aller Voraussicht nach“ vor den Bundesgerichtshof bringen. Nach Angaben einer Gerichtssprecherin bezieht sich das Urteil nur auf den Einzelfall. Andere Lufthansa-Kunden können nicht ohne Weiteres davon ableiten, dass sie ihre Bonusmeilen-Tickets nun auch verkaufen dürfen.

Die Lufthansa hatte argumentiert, dass der Kunde das Ticket aus ihrem Meilenprogramm zwar an Freunde oder Verwandte hätte verschenken, nicht aber verkaufen dürfen. Das Bonusmeilen-Ticket bekomme der einzelne Kunde als Lohn für seine Treue, sagte Lufthansa-Sprecher Klaus Gorny. Dieser Effekt werde verfehlt, wenn das Ticket einfach weiterverkauft werde. Eben das aber sah das Oberlandesgericht anders. Eine emotionale Bindung des Kunden an das Unternehmen lasse sich gerade nicht durch ein Verbot erzielen, befand das Gericht.

Der Kunde, ein Geschäftsmann, hatte gegen die Lufthansa geklagt. In erster Instanz gab das Landgericht Köln der Lufthansa recht, doch im Berufungsverfahren entschied das Oberlandesgericht nun in wesentlichen Punkten anders. Eine Revision wurde zugelassen. „Das ist eine vergleichsweise schwierige Abwägegeschichte“, sagte der Vorsitzende Richter Peter Thurn. „Im Kern geht es um die Frage, was mit erworbenen Prämien geschehen soll.“

In einem anderen Bonusmeilen-Streit hatte ein Vielflieger im Februar einen Achtungserfolg erzielt: Die Lufthansa einigte sich mit ihm darauf, Änderungen ihres Meilensystems künftig mit einem Vorlauf von drei Monaten anzukündigen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar