Wirtschaft : Nachrichten

Amerikaner kaufen ihre Häuser auf Pump

Das Problem beginnt in den USA. Dort haben Banken Immobilienkredite an Kunden vergeben, ohne zu prüfen, ob diese das Geld überhaupt zurückzahlen können. Auch finanzschwache Kreditnehmer konnten ein neues Häuschen erwerben – oft ohne jedes Eigenkapital, weil ihnen Banken eine vollständige Finanzierung per Kredit anboten. Teilweise liehen sie den Hausbauern sogar mehr als 100 Prozent des Kaufbetrags, weil sie darauf setzten, dass der Wert des Hauses weiter steigt. Die Zinssätze für die Kredite wurden nicht über die gesamte Laufzeit festgesetzt und erhöhten sich deshalb, als das allgemeine Zinsniveau stieg. Viele Kredite platzten, vor allem die von besonders finanzschwache Kreditnehmern („subprime“).

n Wichtigster Punkt ist eine strengere Prüfung der Kreditwürdigkeit. Sowohl die persönlichen Sicherheiten des Kunden als auch der Wert der Immobilie müssen überprüft werden. Die Banken und Immobilienfinanzierer müssen dabei festgelegte Standards beachten, deren EInhaltung von der Finanzaufsichtsbehörde überwacht werden kann.

n Die Banken sollten Baukredite nicht ganz ohne Eigenkapital des Kreditnehmers gewähren dürfen. Vorbild könnte Deutschland sein: Auch hier gibt es zwar keine gesetzliche Bestimmung, üblich sind aber höchstens 80 Prozent des Kaufbetrags.

n Eine strengere Kreditvergabe führt zu einem niedrigeren Ausfallrisiko für die Banken. Für Verbraucher steigt die Gewissheit, dass Kredite zwar vielleicht schwieriger zu bekommen, aber dadurch seriöser sind.

n Wenn Banken nicht das gesamte Geld vorstrecken, werden vermeintlich verlockende Angebote vermieden, die sich für die Häuslebauer oft als Anfang des persönlichen Bankrotts herausgestellt haben.

n Die Bereitschaft, Kredite aufzunehmen, ist in den USA traditionell höher als in Deutschland. Die Amerikaner finanzieren einen großen Teil ihrer Ausgaben auf Pump und kurbeln damit die Konjunktur an. Wäre es für Amerikaner schwieriger, an Kredite zu gelangen, würden sich die Verbrauchen beim Konsum zurückhalten.

n Wenn die Banken weniger Geld geben, wird weniger gebaut. Das geht nicht nur zu lasten der Bauindustrie, sondern auch zu Lasten des gesellschaftlichen Status der Menschen. In den USA besteht ein höherer gesellschaftlicher Druck, ein eigenes Heim zu erwerben. Ohne eigenes Haus sinkt das Ansehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar