Wirtschaft : NACHRICHTEN

Deutsche Börse verschärft Regeln

Frankfurt am Main - Nach den Kurskapriolen der Volkswagen-Aktie hat die Deutsche Börse ihre Indexregeln verschärft. Künftig müssen mindestens zehn Prozent der Aktien aller Mitglieder wichtiger Indizes – wie dem Dax – frei handelbar sein, wie die Börse am Montag in Frankfurt am Main mitteilte. Bislang lag die Schwelle bei fünf Prozent. Zudem will die Börse alle meldepflichtigen Termingeschäfte, mit denen sich ein Aufkäufer eines Unternehmens Anteile sichert, bei der Berechnung des frei handelbaren Anteils berücksichtigen. dpa

Dieselfiltertausch funktioniert nicht

Berlin - Der vom Bundesumweltministerium versprochene kostenlose Austausch fehlerhafter Dieselpartikelfilter funktioniert nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe (DUH) auch nach einem Jahr noch nicht. Die gescheiterte „Kulanzregelung“ für mehr als 40 000 betroffene Autohalter offenbare ein „eklatantes Staatsversagen“, erklärte die DUH. Kaum 2000 Halter hätten bislang ihre Filter in Werkstätten umtauschen lassen. Tausende hätten dies vergeblich versucht, da Ersatzfilter nicht zur Verfügung stünden. Derweil verschmutzten die steuerlich begünstigten Fahrzeuge weiter die Umwelt. Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums räumte ein, dass die Regelung nicht wie erhofft funktioniert habe. Darum habe sich das Ministerium dafür ausgesprochen, für die fehlerhaften Filter die Betriebserlaubnis zu entziehen.AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben