Wirtschaft : NACHRICHTEN

Rio-Tinto-Übernahme geplatzt

Sydney/London - Eine der größten feindlichen Übernahmen aller Zeiten ist der Weltwirtschaftskrise zum Opfer gefallen. Der australisch-britische Rohstoffkonzern BHP Billiton zog am Dienstag sein milliardenschweres Angebot für den Konkurrenten Rio Tinto zurück. Die weltgrößte Minengesellschaft wollte den Konkurrenten für ursprünglich 147 Milliarden US-Dollar (114 Milliarden Euro) übernehmen. Im Falle einer Fusion der beiden australisch-britischen Konkurrenten wäre der weltgrößte Rohstoffkonzern entstanden. Neben der Finanzkrise nannte BHP Billiton in Sydney auch die fallenden Rohstoffpreise als Grund für das Ende der Übernahmeschlacht. dpa

Handy-Markt schrumpft 2009

Egham - Die schwache Konjunktur hat den weltweiten Handy-Absatz im dritten Quartal stark gebremst. Der Markt wuchs im Jahresvergleich um sechs Prozent auf 309 Millionen verkaufte Geräte, wie die Marktforschungsfirma Gartner berichtete. Ein Jahr zuvor hatte es noch ein Plus von 16 Prozent gegeben. 2009 rechnet Gartner mit einem Schrumpfen des Marktes im niedrigen einstelligen Prozentbereich. In Westeuropa sank der Absatz im dritten Quartal 2008 bereits auf 43,5 Millionen Geräte von 47,2 Millionen ein Jahr zuvor. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar