Wirtschaft : NACHRICHTEN

Sinkender Ölpreis belastet US-Börse

New York - Enttäuschende Unternehmensausblicke und der sinkende Ölpreis haben die New Yorker Aktienbörsen am Donnerstag belastet. Eine Flut von Ankündigungen zu Stellenstreichungen verstärkte die Furcht vor einer Beschleunigung des Wirtschaftsabschwungs. Investoren bezweifelten zudem, dass die jüngsten Zinssenkungen in Europa ausreichen, um der Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen. Zudem lastete der sinkende Ölpreis auf den Aktien von Energiekonzernen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging mit minus 2,5 Prozent bei 8376 Punkten aus dem Handel. rtr

AT&T will 12 000 Jobs streichen

Dallas - Die Telefongesellschaft AT&T reagiert mit massiven Stellenstreichungen auf die wirtschaftliche Entwicklung. Bis Ende 2009 sollen nun 12 000 Jobs gestrichen werden, wie das US-Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Dies entspreche vier Prozent der Beschäftigten. Neben wirtschaftlichen Zwängen führte AT&T auch eine straffere Organisationsstruktur und veränderte Zusammensetzung des Geschäfts an. Wegen der erwarteten Abfindungszahlungen verbucht der Konzern den Angaben zufolge noch im vierten Quartal eine Belastung von 600 Millionen Dollar. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben