Wirtschaft : NACHRICHTEN

Industrieproduktion im Oktober erneut geschrumpft

Berlin - Die Erzeugung im produzierenden Gewerbe ist auch im Oktober deutlich zurückgegangen. Sie verringerte sich um 2,1 Prozent, wie das Wirtschaftsministerium am Montag auf Grundlage vorläufiger Zahlen mitteilte. Im Monat zuvor war die Produktion allerdings noch deutlicher um 3,3 Prozent gesunken. In beiden Monaten zusammen ging sie im Vergleich zum Zeitraum Juli und August um 2,8 Prozent zurück. Der aktuelle Rückgang sei vor allem auf die schwache Entwicklung im Bauhauptgewerbe zurückzuführen. Dort sei ein Minus von 3,0 Prozent zu verzeichnen, erklärte das Ministerium weiter. Die Industrieproduktion ging um 2,2 Prozent zurück. Besonders stark fuhren dabei die Hersteller von Vorleistungs- und Investitionsgütern die Erzeugung herunter. Die Hersteller von Konsumgütern verzeichneten hingegen nur ein Minus von 0,4 Prozent. AP

Seit 2001 fast eine Million Riester-Verträge gekündigt

Berlin - Rund eine Million Riester-Sparer haben ihren Vertrag für eine private Altersvorsorge bereits wieder gekündigt oder lassen ihn ruhen. Dies bestätigte das Bundessozialministerium am Montag. Verbraucherschützer führen dies auf die Unzufriedenheit vieler Sparer mit den hohen Provisionen und Kosten mancher Riester-Produkte zurück. Ihr Rat lautet: Obwohl es teuer ist, den Vertrag zu kündigen, kann es sich auf lange Sicht durchaus lohnen. Derzeit wird die Zahl der Riester-Verträge mit etwa zwölf Millionen angegeben. Das Sozialministerium teilte mit, dass seit dem Start der Riester-Reform 2001 bis Ende 2007 rund 950 000 Verträge aufgelöst, gewechselt oder ruhen gelassen wurden. Dabei geht es nur um die 9,3 Millionen Riester-Versicherungsverträge, aufgelöste Bank- oder Fördersparverträge seien nicht eingerechnet. AP

Finanzkrise belastet Deka-Bank

mit fast einer Milliarde Euro

Frankfurt am Main - Die Turbulenzen am Finanzmarkt und die Bankenkrise in Island belasten die Deka-Bank in diesem Jahr mit fast einer Milliarde Euro. „Trotz dieser möglichen Bewertungsabschläge gehen wir davon aus, dass wir im Gesamtjahr ein positives Ergebnis erreichen werden, das leicht unter dem Neun-Monats-Ergebnis liegen wird“, sagte ein Sprecher des zentralen Fondsdienstleisters der Sparkassen am Montag. Von Januar bis Ende September hatte die DekaBank ein wirtschaftliches Ergebnis – das sind Erträge minus Aufwendungen – von 97,5 Millionen Euro erreicht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben