Wirtschaft : NACHRICHTEN

Deutsche verlieren 110 Milliarden

Berlin - Die Finanzkrise hat die Privathaushalte nach Berechnungen der Allianz bisher 110 Milliarden Euro gekostet. „Durch den Absturz an den Börsen ging das Geldvermögen der Deutschen damit zum zweiten Mal seit Bestehen der Bundesrepublik zurück“, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Studie. Demnach lag das sogenannte Bruttogeldvermögen am Jahresende bei 4,49 Billionen Euro. Das seien 2,5 Prozent weniger als Ende 2007. Das Minus fiel damit größer aus als 2002. Damals war das Geldvermögen nach dem Platzen der Internetblase um etwa ein Prozent geschrumpft. rtr

Inflationsrate in Eurozone sinkt

Brüssel - Erstmals seit mehr als einem Jahr herrscht in der Eurozone wieder Preisstabilität. Die Jahresteuerungsrate schwächte sich im Dezember unerwartet deutlich auf 1,6 Prozent ab, wie das Statistikamt Eurostat mitteilte. Das ist der niedrigste Wert seit Oktober 2006. Die Teuerungsrate blieb damit zum ersten Mal seit August 2007 unter der Marke von zwei Prozent, bis zu der die Europäische Zentralbank (EZB) stabile Preise gewährleistet sieht. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung der EZB in der kommenden Woche. rtr

Bankenrettung wird teuer

Berlin - Der Präsident der Finanzdienstleistungsaufsicht Bafin, Jochen Sanio, erwartet milliardenschwere Belastungen für die öffentlichen Haushalte durch den Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (Soffin). „Man muss damit rechnen, dass der Rettungsfonds für die Banken mit riesigen Defiziten abschließt“, sagte Sanio nach Angaben von Teilnehmern beim jüngsten Treffen des Leitungs- und Lenkungsausschusses des Soffin. Die Hoffnung der Regierung, dass die Risiken des Fonds durch den Ausfall von Bürgschaften nur bei 20 Milliarden Euro liegen könnten, sei zu optimistisch. HB

Merkel beruft Mittelstandsgipfel ein

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Freitag Mittelständler und Vertreter von Verbänden zu einem Meinungsaustausch im Kanzleramt treffen. An dem Gespräch nehmen nach „Handelsblatt“-Informationen aus Regierungskreisen auch Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) und Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) teil. Von den Verbänden sind unter anderem auch Anton Börner vom Bundesverband des Groß- und Außenhandels und der Präsident des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels, Josef Sanktjohanser, eingeladen. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben