Wirtschaft : NACHRICHTEN

Lufthansa-Warnstreiks schon kommende Woche möglich

Frankfurt am Main - Im Tarifstreit bei der Lufthansa stehen möglicherweise schon sehr bald Warnstreiks der Flugbegleiter an. In den nächsten Tagen und Wochen könne damit gerechnet werden, sagte der Verhandlungsführer der Gewerkschaft UFO, Joachim Müller, am Sonntag, nannte aber keine Details. Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) hatte die Verhandlungen am Freitagabend nach der dritten ergebnislosen Runde abgebrochen. Die Gewerkschaft verlangt für die rund 16 000 Beschäftigten ein Lohn- und Gehaltsplus von 15 Prozent für zwölf Monate. Die Lufthansa hatte ihr Angebot am Freitag inklusive einer Ergebnisbeteiligung und besseren Arbeitsbedingungen auf bis zu zehn Prozent von zuletzt bis zu 9,1 Prozent erhöht. rtr

Gabriel legt Gesetz  für saubere Kohlekraftwerke vor

Berlin - Das Bundesumweltministerium will der Energiebranche die schon lange geforderte Rechtssicherheit für die Abscheidung von Kohlendioxid geben. Das Ressort von Minister Sigmar Gabriel (SPD) hat inzwischen einen Gesetzentwurf für die Regelung von Abscheidung, Transport und Lagerung von Kohlendioxid in Kohlekraftwerken fertiggestellt, der dem „Handelsblatt“ vorliegt. Betreiber sollen demnach einen umfassenden Sicherheitsnachweis erbringen müssen und Konzepte für die Überwachung der Lagerstätte, die Stilllegung und die Nachsorge vorweisen. In Kürze wird der Entwurf in die Ressortabstimmung gehen. Im Februar soll das Gesetz vom Bundeskabinett verabschiedet werden. HB

Neuer Millionen-Betrugsskandal in USA befürchtet

New York - Anleger befürchten nach dem Verschwinden eines Hedgefonds-Managers aus Florida einen weiteren Betrugsfall in der US-Finanzbranche. Die Kunden seien besorgt, mehrere Hundert Millionen Dollar verloren zu haben, berichtete die Agentur Bloomberg unter Berufung auf Behörden. Seine Familie hatte den 76- jährigen Manager, der bis zu 350 Millionen Dollar (264 Millionen Euro) verwaltet haben soll, am vergangenen Mittwoch als vermisst gemeldet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar