Wirtschaft : NACHRICHTEN

Immer mehr Kündigungen in den USA

New York - Die US-Unternehmen haben zu Jahresbeginn so viele Entlassungen angekündigt wie seit sieben Jahren nicht mehr. Die Zahl stieg im Januar um 45 Prozent auf knapp 242 000, wie das auf Auslagerungen spezialisierte Unternehmen Challenger, Gray & Christmas mitteilte. Im Dezember waren es noch rund 166 000. Der Einzelhandel will die meisten Stellen abbauen. Hier wurden rund 54 000 Entlassungen geplant. Die offiziellen Arbeitsmarktdaten für Januar werden am Freitag veröffentlicht. rtr

Rekordergebnis im Hamburger Hafen Hamburg - Der nachlassende Seetransport in den vergangenen Monaten hat in der Bilanz der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) noch keine Spuren hinterlassen. Nach vorläufigen Zahlen erzielte die HHLA 2008 einen Konzernumsatz von 1,32 Milliarden Euro nach 1,18 Milliarden im Vorjahr. Das Betriebsergebnis (Ebit) stieg von rund 288 auf 345 Millionen Euro, teilte das börsennotierte Unternehmen mit. Damit habe die HHLA ihre Prognose für 2008 voll erfüllt und neue Rekordwerte bei Umsatz und Ertrag erreicht. Der Containerumschlag wuchs um 1,2 Prozent auf 7,3 Millionen Standardcontainer (TEU). Gegen Ende des Jahres seien die Umschlagmengen allerdings rückläufig gewesen. dpa

Madoff-Vermögen in Europa gesucht

New York - Im größten Betrugsfall der Finanzgeschichte sucht der für die US-Firma des Wall-Street-Managers Bernard Madoff eingesetzte Treuhänder nun laut Medien auch in Europa nach verbliebenem Vermögen. Erstes Ziel seien Madoffs Geschäfte in London, berichtete das „Wall Street Journal“ unter Verweis auf Gerichtsdokumente. Auch aus anderen europäischen Ländern gebe es Hinweise auf mögliche weitere noch vorhandene Vermögenswerte. Der im Dezember festgenommene Ex-Broker hatte den Schaden durch sein Schneeball-System auf insgesamt rund 50 Milliarden Dollar beziffert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben