Wirtschaft : NACHRICHTEN

EU-Kommission genehmigt Krisenmaßnahme für Mittelstand

Brüssel - Die Europäische Kommission hat einer millionenschweren Krisenmaßnahme für den deutschen Mittelstand grünes Licht gegeben. Die Brüsseler Behörde genehmigte am Freitag, das sogenannte Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) um 900 Millionen Euro auf 2,4 Milliarden Euro aufzustocken. Die Maßnahme entspreche den EU-Regeln für Staatsbeihilfen, teilte die Kommission mit. So würden vorgesehene Schwellenwerte eingehalten und Anreize für Forschung und Entwicklung gegeben. Bis zum 31. Dezember 2010 können nun Unternehmen mit bis zu 1000 statt bislang 250 Beschäftigten Beihilfen für Forschung und Entwicklung aus dem Fördertopf erhalten. dpa

Kurzarbeit für 2600 Beschäftigte

bei Lufthansa Cargo vereinbart

Frankfurt am Main - Angesichts des drastischen Rückgangs bei Luftfrachttransporten werden zum 1.März rund 2600 Beschäftigte der Lufthansa-Frachtsparte in Kurzarbeit geschickt. Eine entsprechende Betriebsvereinbarung unterzeichneten der Vorstand der Lufthansa Cargo und der Gesamtbetriebsrat, wie die Lufthansa am Freitag mitteilte. Laut der Vereinbarung, die zunächst für zwölf Monate gilt, soll das Bodenpersonal 20 Prozent weniger arbeiten. Sollte die Nachfrage weiter einbrechen, schließt das Unternehmen eine Ausweitung der Kurzarbeit nicht aus. AFP

Bank HBOS hat 2008 mehr als

elf Milliarden Euro verloren

London - Die britische Bank HBOS, die kürzlich von der Konkurrenz Lloyds TSB gerettet werden musste, ist tiefer als erwartet in die roten Zahlen gestürzt. Die Bank habe 2008 voraussichtlich einen bereinigten Vorsteuerverlust von zehn Milliarden Pfund (11,2 Milliarden Euro) gemacht, teilte die neue Lloyds Banking Group am Freitag mit. Das seien 1,6 Milliarden Pfund mehr als angenommen. Die Aktien der neuen Banking Group brachen demnach zeitweise um rund 40 Prozent ein. Auf der Lloyds-Seite wird für das vergangene Jahr bis Ende Dezember 2008 ein Vorsteuergewinn von 1,3 Milliarden Pfund erwartet. Grund für den Verlust bei HBOS (Halifax Bank of Scotland) seien der Werteverfall der Anlagen und Abschreibungen von sieben Milliarden Pfund. Lloyds hatte HBOS im vergangenen Herbst übernommen.2007 hatte HBOS noch einen Gewinn von 5,7 Milliarden Pfund gemacht. dpa

Techniker Krankenkasse

als bester Arbeitgeber ausgezeichnet

Berlin - Die Techniker Krankenkasse, der Finanzdienstleister Impuls und die Software-Beratung Consol sind 2009 „Deutschlands beste Arbeitgeber“. Sie erhielten die Auszeichnung des Great Place to Work Institute. Dies zeige, dass es sowohl bei unterschiedlich großen Unternehmen als auch in verschiedenen Branchen attraktive Arbeitsplätze gebe, sagte der Institutsgeschäftsführer Frank Hauser. Die Techniker Krankenkasse gewann den ersten Platz in der Kategorie mehr als 5000 Mitarbeiter, Impuls Finanzmanagement war Erster bei Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten und Consol Software siegte bei den kleinen Firmen. Am Wettbewerb hatten sich 257 Unternehmen beteiligt. Insgesamt 56 000 Beschäftigte wurden befragt. Ein Berliner Arbeitgeber ist nicht unter den 100 bestplatzierten Firmen.hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben