Wirtschaft : NACHRICHTEN

Telekom stellt sich neu auf

Düsseldorf - Der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom hat die Zusammenlegung der Sparten Festnetz und Mobilfunk in Deutschland auf den Weg gebracht. Produktentwicklung, IT und Technik sollen zudem künftig europaweit gebündelt werden, erklärte Telekom-Chef René Obermann am Donnerstag im Anschluss an eine Sitzung des Kontrollgremiums. Mit den neuen Strukturen will die Telekom wettbewerbsfähiger werden und Marktanteile gewinnen. Bei dem neuen Konzept, das nun im Detail ausgearbeitet werden soll, handele es sich nicht um ein Personalabbauprogramm, sagte Obermann. Der bisherige Festnetzchef Timotheus Höttges wird neuer Finanzvorstand des Konzerns. Er tritt die Nachfolge von Karl-Gerhard Eick an, der kommende Woche an die Spitze des Handelskonzerns Arcandor rückt. rtr

Affi heißt jetzt Aurubis

Hamburg - Die Norddeutsche Affinerie, das größte europäische Kupferunternehmen, heißt jetzt Aurubis. Die Aktionäre stimmten bei der Hauptversammlung der Namensänderung zu. Der Unternehmensauftritt solle internationaler werden, sagte Vorstandschef Bernd Drouven. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar