Wirtschaft : NACHRICHTEN

Neue Vorstände für Deutsche Bank

Frankfurt am Main - Ein Jahr vor dem geplanten Ausscheiden von Vorstandschef Josef Ackermann baut die Deutsche Bank ihre Führungsspitze um. Der bislang vierköpfige Vorstand solle auf acht Mitglieder aufgestockt werden, teilte die größte deutsche Bank am Dienstag im Anschluss an eine Aufsichtsratssitzung mit. In den Vorstand aufrücken werden die Investmentbanker Anshu Jain und Michael Cohrs sowie der Privatkundenchef Rainer Neske und Deutschlandchef Jürgen Fitschen. Alle vier gelten als mögliche Kandidaten für die Ackermann-Nachfolge. Die Änderungen treten zum 1. April in Kraft. dpa

Shell fährt grüne Energien zurück

London - Der Energiekonzern Royal Dutch Shell will seine Investitionen in erneuerbare Energien zurückfahren. Der scheidende Vorstandschef Jeroen van der Veer sagte gestern auf einer Strategie-Präsentation in London, Shell werde sein Geschäft mit Wind- und Solarenergie in den kommenden Jahren wohl nicht weiter ausbauen. Stattdessen werde sich der Konzern auf Biotreibstoffe der zweiten Generation konzentrieren, die aber noch im Entwicklungsstadium seien. Damit setzt sich der Rückzug der großen Ölkonzerne aus dem mit viel PR-Aufwand begleiteten Engagement für saubere Energien fort. Auch BP legt inzwischen strenge Wirtschaftlichkeitskriterien an diese Investitionen an. HB

Genossenschaften sind optimistisch

Berlin - Die knapp 3000 Genossenschaften in Deutschland sind trotz der Wirtschaftskrise verhalten optimistisch und rechnen allmählich wieder mit steigenden Preisen für Agrarprodukte. Die Agrarbranche sei in keiner Krise wie etwa die Autoindustrie, sagte der Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes, Manfred Nüssel, am Dienstag. „Unsere Unternehmen sind gut aufgestellt.“ Langfristig würden die Preise bei steigender Nachfrage wieder anziehen. dpa

VW-Bank wächst auch in der Krise

Frankfurt am Main - Die Finanzierungstochter von VW hat 2008 trotz Finanzkrise gut verdient. Das Vorsteuerergebnis lag mit 792 Millionen Euro nur um zwei Prozent unter dem Rekordergebnis des Vorjahres. Dennoch will die VW-Bank die Garantie des Banken-Rettungsfonds Soffin im Jahresverlauf in Anspruch nehmen. „Der Antrag ist grundsätzlich genehmigt, sobald die Soffin ein Fenster öffnet, werden wir eine Anleihe auflegen“, sagte Vorstandschef Frank Witter. ro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben